Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Premiere von "Blue Flowers" in Döbeln
Region Döbeln Premiere von "Blue Flowers" in Döbeln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:44 30.09.2012
Susanne Engelhardt und Jan Michael Horstmann in der Musical-Show "Blue Flowers", die am Sonnabend Premiere feierte. Quelle: André Braun

Vom hiesigen Theaterpubli-kum heißt es, dass es Operetten und Musicals liebe. Die neue Theaterleitung scheint dies nach der Wiedereröffnung des Döbelner Hauses auszutesten, denn nach "My Fair Lady" vor einer Woche hatte nun gleich wieder ein Exemplar der leichteren Muse Premiere. "Blue Flowers" heißt es - und der Musical-Fan reibt sich da möglicherweise die Augen. Ein Stück dieses Namens gibt es nämlich gar nicht. Noch nicht, kann man nun sagen, denn Regisseurin Judica Semler hat unter dem Titel eine Musical-Show zusammengestellt, die das Potenzial des Hauses optimal zu nutzen weiß.

Ihre "Blue Flowers" sind vor allem eine tiefe Verbeugung vor einem Ensemblemitglied, das es schon unzählige Male zum Publikumsliebling geschafft hat. Denn Susanne Engelhardt spielt und singt sich seit mehr als einem Vierteljahrhundert in die Herzen ihrer Zuschauer. "Blue Flowers" ist darum voll und ganz ihre Show: Hier darf sie in einer einzigen Bühnenrolle ihre gesamte staunenswerte stimmliche und darstellerische Vielfalt offenbaren.

Amy Blue heißt die Hauptfigur, eine Star-Sängerin, die zum Abschlusskonzert einer Tournee nach L.A. lädt. Sie wartet auf den Geliebten, doch wie das Leben so spielt, fehlt der bei der Show und zeigt sich stattdessen bei einer Preisverleihung mit einer anderen Künstlerin, die (allein dafür lohnt es sich, Theaterstücke zu schreiben!) just im zweiten Teil von Amys Show zu Gast sein wird. Viel Stoff fürs pralle Leben, und die Zuschauer beobachten auf der Bühne, in der Garderobe und der Kantine einerseits eine zunehmend verzweifelte Amy und andererseits humorvolle Seitenhiebe auf die Welt der Bretter, die die Welt bedeuten.

Für eine simple Revue mag "Blue Flowers" in den gut drei Stunden ein paar melancholische Momente zu viel haben, für den Seelenstrip, den Su-sanne Engelhardt offenbart, ist dies aber ideal. Auch, weil Generalmusik-direktor Jan Michael Horstmann am Programm beteiligt ist. Der Musik tut's nämlich gut, dass sich neben Musical-Dauerbrennern wie "Ich gehör nur mir" oder "I Know Him So Well" auch die traumhaft zarte frühbarocke Arie "Amarilli, mia bella" des Monteverdi-Zeitgenossen Caccini im Programm findet, die dann als "Amaryllis Blues" kunstvoll verjazzt wird.

Der szenische Tribut für derlei musikalische Schmäckerchen an Horstmann ist die Nebenrolle, in der der musikalische Leiter für die Sängerin erst zum Stichwortgeber und dann zu einer Art Lebensretter (aber ohne Liebes-Happyend!) mutiert. Was natürlich auch Raum für einige gemeinsame musikalische Auftritte gibt: "Alles, was du kannst" aus "An-nie Get Your Gun" ist zweifellos der zauberhafteste von ihnen. Aber auch die Gastauftritte von Guido Kunze als Cole Baxter und Julia Klawonn in der Rolle der Nebenbuhlerin Nathalie Mood bringen zusätzliche Würze für einen Abend, der mehr sein will und mehr ist als nur eine Revue.

Hagen Kunze

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mittelsachsen/Region Döbeln. Die schlechte Nachricht: der genaue Infektionsherd für die massiven Brech-Durchfall-Erkrankungen im Landkreis ist noch nicht gefunden, weitere Kinder sind gestern betroffen gewesen, nun auch in Freiberg.

28.09.2012

"An Tagen wie diesen" wird er zum Kind. Wobei - an diesem Tag...? Er ist eigentlich immer eins. Der Mann, der im Dezember ein halbes Jahrhundert alt wird.

28.09.2012

Ordentliche Geldausgaben einmal aus der Hochzeitsprämie mit Ebersbach und einmal als Unterhaltszahlungen an den Landkreis Mittelsachsen damit befasste sich der Hauptausschuss des Stadtrates, der nach Auflösung eines Staus in Dresden vorgestern Abend sogar noch auf sieben von elf Mitgliedern angewachsen war.

28.09.2012
Anzeige