Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
RSV-Chef Wilfried Adolph blickt zufrieden zurück

RSV-Chef Wilfried Adolph blickt zufrieden zurück

Roßwein. Er hat im Roßweiner Sportverein (RSV) viel erreicht - zehn gut besuchte Sparten, eine sanierte Sporthalle, ein neuer Fußballrasen. Jetzt hat Wilfried Adolph sogar einen (Sport-)Oscar bekommen - fürs Lebenswerk würde man in Hollywood sagen.

Voriger Artikel
Großvermieter untersucht Wohnzufriedenheit in Döbeln-Nord
Nächster Artikel
Döbeln: Jugendamt reagiert rigoros ? Eltern hängen in der Luft

Teil seines Lebenswerkes: Um den neuen Rasen auf dem Roßweiner Stadionplatz hat Wilfried Adolph lange gekämpft. Auch um den Erhalt des Kabinentraktes und die Trockenlegung der Stadtsporthalle. In Zukunft möchte er die Jugend mehr begeistern und die Stadtsportfeste wieder aufleben lassen.

Quelle: Wolfgang Sens

Zu schön kann sich der Präsident des Roßweiner Sportvereins noch immer in Rage reden, wenn ihn etwas stört. Zum Beispiel die Jugendlichen, die anstatt zum Sport zu gehen "nur noch mit Stöpseln im Ohr mit dem Handy oder Computer spielen", wie Adolph sagt. Mehr von ihnen möchte er wieder in den derzeit 531 Köpfe starken Sportverein locken, immerhin den drittgrößten im Altkreis Döbeln. "Aber dafür brauchen wir keine Kommission oder Arbeitsgruppe wie die Bundesregierung", fügt Adolph in seiner unnachahmlichen Art an. Wobei er beim nächsten kritischen Punkt angekommen ist: der Politik. "Ich wünschte, dass der verdammte Kampf aufhört, für die Betreuung in unserem Verein Arbeitskräfte zu gewinnen. Jeder will in schöne gepflegte Räume kommen - das geht nicht nur im Ehrenamt. Es gibt so viele Hartz-IV-Empfänger, die etwas tun möchten, aber die bürokratischen Hürden sind so hoch, dass sie sie lieber zu Hause sitzen lassen und bezahlen", ärgert er sich.

Die ganze Zeit über scheinen die Gedanken eher um die aktuellen Probleme und die Zukunft zu kreisen. Zu einer Rückschau muss Wilfried Adolph beinahe gezwungen werden. Ein leichter Einstieg ist dabei der Rückblick auf seine Feier zum 70. Geburtstag am Dienstag. "Die Bude war voll, viele Sportfreunde, mit denen ich jahrzehntelang zusammengearbeitet habe", freut sich der Jubilar, auch wenn ihm große Feiern eigentlich zuwider sind. "Mehr wirtschaften, weniger feiern", lautet sein Motto, das auch in der Gartengruppe Wunderburg in Roßwein gilt, wo er ebenfalls Vorsitzender ist. "Aber man kann sich ja nicht entziehen", sagt er achselzuckend.

Aber wie war das nun mit dem RSV? "Seit 62 Jahren bin ich im Verein, hab mit acht Jahren beim Schwimmen angefangen", erzählt Adolph zuerst. Handball und Tischtennis kommen später dazu. Schon mit 25 Jahren engagiert er sich im Vereinsvorstand. Auch als es den damals 14-Jährigen 1957 zur Lehre als Schuhbodenfacharbeiter nach Weißenfels zieht, bleibt er dem Verein treu. Als Produktionsdirektor des VEB Jugendmode kehrt er nach Roßwein zurück, arbeitet noch bis zwei Jahre nach der Wiedervereinigung als Betriebsleiter in Döbeln. "Damals bin ich noch im Wartburg-Kombi herumgefahren und hab die Klamotten in die Geschäfte gebracht, um Aufträge zu bekommen", erinnert er sich lächelnd.

Doch die Jugendmode geht pleite - und Adolph unter die Weinhändler. Für ein Weingut an der Mosel wird er Verkaufsleiter Thüringen - und verlässt zum ersten Mal den Vorstand des RSV, der vorher noch BSG Motor geheißen hatte. Doch wieder kommt er zurück, 2003 als Präsident. "Der Sportverein bedeutet mir alles. Wenn ich nicht so viel Herzblut hätte, hätte ich längst hingeschmissen", sagt er. Doch das steht auch mit 70 noch nicht an. "So lange es mir Freude macht und ihr mir nicht auf den Keks geht", sagt Adolph am Ende und meint die Medien, fügt aber schnell noch hinzu: "Und ich euch auch nicht..."

Sebastian Fink

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
Döbeln in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Mittelsachsen

Fläche: 91,64 km²

Einwohner: 24.157 Einwohner (Dezember 2016)

Bevölkerungsdichte: 264 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04720

Ortsvorwahlen: 03431

Stadtverwaltung: Obermarkt 1, 04720 Döbeln

Ein Spaziergang durch die Region Döbeln
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

20.11.2017 - 09:31 Uhr

Fußball-Nordsachsenliga: FSV trennt sich von Bad Düben 1:1

mehr