Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Räuber treten und schlagen in Döbeln zu
Region Döbeln Räuber treten und schlagen in Döbeln zu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:46 13.04.2016
Polizeibericht Quelle: dpa-Zentralbild
Anzeige
Döbeln

Keinen guten Start in den Tag hatte am Dienstag ein 38-jähriger Mann in der Döbelner Burgstraße. Wie die Polizei mitteilt, hielten drei Unbekannte mit ihrem VW Vento gegen 9 Uhr auf einem Firmengelände und gingen dort auf den Mann zu. Sie täuschten vor, etwas kaufen zu wollen und traten und schlugen schließlich unvermittelt auf den 38-Jährigen ein. Ein Mitglied des Trios schaffte es dabei, dem Mann einen vierstelligen Bargeldbetrag abzuknöpfen und damit zu verschwinden. Die beiden übrigen Komplizen scheiterten aufgrund erheblicher Gegenwehr daran, das Opfer zu fesseln, bedrohten den Mann deshalb mit einem Messer und versuchten schließlich zu flüchten. Trotz schwerer Verletzungen, die sich der 38-Jährige bei dem Überfall zuzog, konnte er die beiden Angreifer nach kurzer Verfolgung auf dem Hinterhof des Geländes stellen. Die Polizei nahm die beiden Tatverdächtigen fest. Gestern stand für die beiden bereits ein Besuch beim Haftrichter auf dem Plan, wie die Beamten mitteilen. Außerdem zieht der Vorfall Ermittlungen wegen des Verdachts des schweren Raubes nach sich. In diesem Zusammenhang bittet die Polizei nun um Hinweise durch Zeugen, die am Dienstagmorgen Beobachtungen im Zusammenhang mit dieser Straftat gemacht haben und genauere Angaben zum Fahrzeug sowie den Tätern abgeben können.

Von DAZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Leisnig sind am Dienstag zwei Seniorinnen Opfer eines Handtaschenräubers geworden. Im ersten Fall konnte der mutmaßliche Täter noch flüchten. Kurze Zeit später, als er erneut zuschlagen wollte, konnten Zeugen den Jugendlichen bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Jetzt ermitteln die Beamten gegen den 14-Jährigen.

13.04.2016

Ein Vierjähriger ist am Mittwochmorgen im Striegistaler Ortsteil Böhringen (Landkreis Mittelsachsen) aus einem Fenster vier Meter tief gestürzt. Wie die Polizei mitteilte, musste der Junge verletzt mit dem Hubschrauber in ein nahegelegenes Krankenhaus geflogen werden. Zur Unfallursache machte die Polizei keine Angaben.

13.04.2016

Die Tiefbauarbeiten am letzten Bauabschnitt der Döbelner Volkshauskreuzung laufen auf Hochtouren. Die Fertigstellung ist im Mai geplant. Doch Anwohner waren vergangene Woche ziemlich genervt: Bauarbeiter hatten die Zufahrt zum Innenhof mit dem Tanzhaus dicht gemacht – dort befindet sich auch der Eingang einer Seniorenwohnanlage.

13.04.2016
Anzeige