Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Rasoma: Chemnitzer NSH-Gruppe übernimmt Döbelner Traditionsbetrieb
Region Döbeln Rasoma: Chemnitzer NSH-Gruppe übernimmt Döbelner Traditionsbetrieb
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:56 04.07.2016
Trotz Übernahme bleiben alle Arbeitsplätze bei Rasoma in Döbeln erhalten. Notwendig war die Übernahme, weil Firmengründer und Mitgesellschafter Peter Kaiser mit 75 Jahren in den Ruhestand gegangen ist.   Quelle: privat
Anzeige
Döbeln/Chemnitz

 Die Niles-Simmons-Hegenscheid (NSH) Gruppe mit Hauptsitz in Chemnitz übernimmt die Mehrheitsanteile am Döbelner Unternehmen Rasoma Werkzeugmaschinen. Darüber informierte Rasoma-Geschäftsführer Marcus Kamm am Freitag. „Die Arbeitsplätze und der Standort Döbeln bleiben durch die Übernahme der Geschäftsanteile seitens der NSH Gruppe erhalten und sind gesichert“, heißt es in einer Mitteilung. Der Maschinenbauer Rasoma beschäftigt derzeit rund 90 Mitarbeiter. Diese wurden laut Kamm Freitagmittag in einer Belegschaftsversammlung erstmals über die Veränderungen informiert.

Mit Rasoma weiter voran

Hintergrund der Übernahme ist eine Nachfolgeregelung für das Traditionsunternehmen Rasoma, verbunden mit dem Ausscheiden des Firmenmitbegründers und Mitgeschäftsführers Peter Kaiser aus Altersgründen. Kaiser ist im Juni 75 Jahre alt geworden, war noch bis Donnerstag an der Firmenspitze tätig und zieht sich nun in den verdienten Ruhestand zurück.

Der ebenfalls langjährige Geschäftsführer von Rasoma, der 53-jährige Marcus Kamm, führt nun das Unternehmen weiter und behält gleichzeitig seine Position als Mitgesellschafter von Rasoma bei.

„Es gab viele Kaufinteressenten für Rasoma, auch aus dem Ausland. Letztlich fiel die Entscheidung für eine sächsische Variante. Das ist für die Firma das Beste. Bei der NSH Gruppe handelt es sich um ein familiengeführtes Unternehmen. Das passt zu uns. Mit Rasoma wird es weiter vorangehen“, äußerte sich Geschäftsführer Kamm sehr zuversichtlich über die gefundene Lösung.

Rasoma-Produkte erweitern Portfolio

Die Produkte des Döbelner Werkzeugmaschinenherstellers erweitern nun das Portfolio der NSH Gruppe. Die bereits seit vielen Jahren bestehenden Lieferbeziehungen zwischen Rasoma und der Firma Niles-Simmons sollen zu weiteren Synergieeffekten führen.

Rasoma geht auf die Firma Liebert & Gürtler zurück, die zwei Chemnitzer Ingenieure 1919 in Döbeln gründeten. Der Schwerpunkt liegt bis heute auf der Entwicklung und Herstellung maßgeschneiderter Werkzeug- und Sondermaschinen.

Von Olaf Büchel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Schloss Ehrenberg in seiner ganzen Pracht zeigen derzeit nur Bilder und Postkarten. Aber immerhin soll der Park um das verfallene Anwesen neu erstehen. Den Beginn will Hausherr Pier Giorgo Furlan mit einem Rundweg machen. Gemeinde und Landratsamt unterstützen ihn.

04.07.2016

Eine Bierflasche bekam ein 53-jähriger Döbelner im September 2015 über den Kopf und außerdem mindestens einen Fußtritt, als er am Boden lag. Ganz unschuldig war er daran offenbar nicht. Denn er habe sie begrapscht, sagte die Frau, die ihn geschlagen hatte.

04.07.2016

Minkwitz-Siedlung soll größer werden. Zur jüngsten Stadtratssitzung ging es um einen entsprechenden Bebauungsplan. Ab 1. August wird er im Rathaus öffentlich ausgelegt.

01.07.2016
Anzeige