Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Sprühregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Realitäten aus der Märchenwelt

Realitäten aus der Märchenwelt

Ein hölzerner Bundesadler stand gestern in Blockhausen (Dorfchemnitz) sinnbildlich für die Nähe der mittelsächsischen Christdemokraten zur großen Politik in Berlin und Europa.

Blockhausen.

 

 

 

 

Dabei war genau diese Verbindung das, was die Christdemokraten in politischen Zusammenhängen eben nicht transportieren mögen. Märchen wollte keiner erzählen. "Das machen andere", sagte Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich. Der in der Abschaffung des Ehegattensplittings die "Institution Familie in Gefahr" sah und auch beim gesetzlichen Mindestlohn mehr Unheil, denn Stabilität befürchtete, wie ihn Linke, Grüne oder SPD versprechen. "Auch der mittelsächsische Bäcker braucht die Freiheit selbst zu entscheiden, welche Löhne er bezahlt. Die Alternative ist eine Preisschlacht, die ausschließlich die Großketten gewinnen können und den Mittelstand ausbluten lässt. Das kann nicht das sein, was wir wollen", so Tillich.

Zwischen den Kunstfiguren im Blockhausener Wald, urigen Holzhäusern und den Klängen der Original Jahnataler Blasmusikanten herrschte gestern ausnahmslos gute Laune. Die steigerte sich, als Veronika Bellmann ihrem Wahlkampfteam dankte, die "einen Wahlkampf, wie im Film" organisierten - mit ihr als Produzentin und Kerstin Köhler als Regisseurin. Dass Bellmann eine weitere Legislaturperiode in Berlin arbeiten wollte, verheimlichte sie auch gestern nicht, "weil ich fortsetzen möchte, was wir in den vergangenen beiden Wahlperioden bereits angeschoben und erreicht haben." Ihr gehe es nicht um persönliche Karrieren. "Es geht auch nicht um die Zukunft von Kanzlerin Merkel. Es geht darum, ein Land des Zusammenhalts zu bleiben und darum, wie dieses Land regiert wird." Bellmann erinnerte an ein "stabiles Wachstum, das wir nach der Krise 2009 wieder erreicht haben und einen Arbeitslosenstand von knapp drei Millionen Menschen - die Regierung Schröder hat uns fünf Millionen hinterlassen." Auch Bundesverteidigungsminister Thomas de Maizière schwörte in Blockhausen auf den nach vorn gerichteten Kurs ein, "den wir eingeschlagen haben. Wir müssen Chancen schaffen, keine Schulden. Dabei sind Kompromisse notwendig. Es geht um das große Ganze, nicht um leere Versprechen für Gruppen, die niemand halten kann." Weswegen der Minister seine Botschaft an die Wähler in eine Forderung presste, bei der er sich eines Zitats von Bundespräsident Joachim Gauck bediente: "Wer nicht wählen geht, dem erscheine ich im Traum."

Der Holz-Bundesadler aus der Kettensäge von Andreas Martin fliegt nicht mit nach Berlin. Und auch das ist kein Märchen: Der Adler wird helfen - - er wurde versteigert. Der Erlös kommt einem Hochwasseropfer aus der Region zu Gute.

 

 

 

 

 

 

: "Das Einzige, was Peer Steinbrück kann, ist beleidigen. Deswegen ist es wichtig, den Menschen nahe zu bringen, warum sie wählen gehen sollen."

 

 

: "Die Wahlbeteiligung wird bei dieser Schicksalswahl sehr bedeutend sein. Bei allen Umfragewerten - die Demut vor dem Wähler bleibt. Lassen sie sich nicht einlullen. Gehen sie am 22. September zur Wahl. Es geht um die Zukunft dieses Landes."

 

 

: "Es geht um das große Ganze. Es geht darum, dass die Politik von Kanzlerin Angela Merkel fortgesetzt werden kann. Weil wir die Erfolge der vergangenen Jahre nicht aufs Spiel setzen dürfen, sondern daraus die Kraft ziehen müssen, gut zu bleiben.

Thomas Lieb

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

23.09.2017 - 08:57 Uhr

Der Aufsteiger schafft den ersten Heimsieg in der Oberliga und klettert in das obere Tabellendrittel.

mehr