Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 8 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Region Döbeln 10 Jahre nach der Flut: Der Blick geht nach vorn

Region Döbeln 10 Jahre nach der Flut: Der Blick geht nach vorn

Der gestrige - tatsächliche - Jahrestag der Jahrhundertflut 2002 - verging leise im Nachhall der Gedenkveranstaltungen am Wochenende.

Döbeln.

 

 

 

 

Die Bilder sind präsent. Überflutete Innenstädte. Zerstörte Gebäude. Bedrohte Existenzen. Wer jedoch über die Flut spricht, richtet seinen Blick nach vorn. SPD-Landtagsabgeordneter Henning Homann nutzte den Jahrestag, um sich in Appell zu üben: Seine Erinnerungen an den Zusammenhalt der Menschen vor zehn Jahren, ließ in Homann den Wunsch aufkeimen, aus den dramatischen Tagen für die Zukunft zu lernen. "Den Zusammenhalt während der Tage der Flut vermisse ich oft im Alltag."

In der Rückschau kommen zumindest Helferverbände wie das Technische Hilfswerk in Döbeln zu dem Schluss, dass sich "viel getan hat", wie Christian Winkler vom THW-Ortsverband einschätzt. "Die Akzeptanz uns gegenüber hat sich verbessert und wir werden besser unterstützt", so Winkler weiter.

Manfred Schemmel sieht mit dem Flutgedenken eher die Bewältigung noch ausstehender Aufgaben verbunden. Der Anwohner des Döbelner Mühlgrabens hat seinem Ärger um das Tempo bei Hochwasserschutzmaßnahmen schon oft Luft gemacht. Nach der Festveranstaltung am Wochenende musste er es wieder tun. "Ich verstehe diese Selbstbeweihräucherung im Raum Döbeln nicht. Alle tun so, als wären wir hier schon kurz vor dem Ziel. Es wird Zeit, dass die Entscheidungsträger im Rathaus Döbeln das Heft des Handelns in die Hand nehmen und sich nicht immer hinhalten lassen", so Schemmel, der unter anderem auf die ausstehende Entscheidung zur Verbreiterung des Mühlgrabens anspricht. Zum anderen zielt er auf die Diskussion um den Hochwasserschutz in Sörmitz ab. Oberbürgermeister Hans-Joachim Egerer (CDU) erklärte seine Hoffnung, "dass es jetzt zügig vorangeht". Und vermeldete aus der Landestalsperrenverwaltung den Start zum Hochwasserschutz in Sörmitz für Ende dieses Jahres.

Thomas Lieb

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

17.10.2017 - 14:29 Uhr

Kreisliga A (West): Borna II/Eula braucht für 2:0-Erfolg in Kitzscher reichlich Anlauf

mehr