Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Region Döbeln 10 Jahre nach der Flut: Der Blick geht nach vorn
Region Döbeln Region Döbeln 10 Jahre nach der Flut: Der Blick geht nach vorn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:20 13.08.2012

[gallery:600-25069710P-1]

Die Bilder sind präsent. Überflutete Innenstädte. Zerstörte Gebäude. Bedrohte Existenzen. Wer jedoch über die Flut spricht, richtet seinen Blick nach vorn. SPD-Landtagsabgeordneter Henning Homann nutzte den Jahrestag, um sich in Appell zu üben: Seine Erinnerungen an den Zusammenhalt der Menschen vor zehn Jahren, ließ in Homann den Wunsch aufkeimen, aus den dramatischen Tagen für die Zukunft zu lernen. "Den Zusammenhalt während der Tage der Flut vermisse ich oft im Alltag."

In der Rückschau kommen zumindest Helferverbände wie das Technische Hilfswerk in Döbeln zu dem Schluss, dass sich "viel getan hat", wie Christian Winkler vom THW-Ortsverband einschätzt. "Die Akzeptanz uns gegenüber hat sich verbessert und wir werden besser unterstützt", so Winkler weiter.

Manfred Schemmel sieht mit dem Flutgedenken eher die Bewältigung noch ausstehender Aufgaben verbunden. Der Anwohner des Döbelner Mühlgrabens hat seinem Ärger um das Tempo bei Hochwasserschutzmaßnahmen schon oft Luft gemacht. Nach der Festveranstaltung am Wochenende musste er es wieder tun. "Ich verstehe diese Selbstbeweihräucherung im Raum Döbeln nicht. Alle tun so, als wären wir hier schon kurz vor dem Ziel. Es wird Zeit, dass die Entscheidungsträger im Rathaus Döbeln das Heft des Handelns in die Hand nehmen und sich nicht immer hinhalten lassen", so Schemmel, der unter anderem auf die ausstehende Entscheidung zur Verbreiterung des Mühlgrabens anspricht. Zum anderen zielt er auf die Diskussion um den Hochwasserschutz in Sörmitz ab. Oberbürgermeister Hans-Joachim Egerer (CDU) erklärte seine Hoffnung, "dass es jetzt zügig vorangeht". Und vermeldete aus der Landestalsperrenverwaltung den Start zum Hochwasserschutz in Sörmitz für Ende dieses Jahres.

Thomas Lieb

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Drei Worte waren zum Jahrestag der Flut vor zehn Jahren immer wieder zu hören. Solidarität, Stolz und Demut tauchten in den meisten Redebeiträgen, Kommentaren und in der Predigt zum Ökumenischen Gottesdienst in der evangelischen Kirche St.

12.08.2012

Besser kann man als Aufsteiger nicht in eine neue Saison starten. Mit einem 3:1-Auswärtssieg bei der BSG Chemie Leipzig hat der Döbelner SC am Sonnabend den Alfred-Kunze-Sportpark erobert und ist nun dank der anderen Ergebnisse sogar erster Tabellenführer der Saison.

12.08.2012

Am 12. August 2002 ist Döbeln von der Jahrtausendflut komplett überschwemmt worden: Schlamm, Geröll und Wassermassen. 569 Geschäfte sind vom Hochwasser betroffen und zerstört.

10.08.2012
Anzeige