Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Regionale Zeitarbeitsbörse in Oschatz mit regem Zuspruch
Region Döbeln Regionale Zeitarbeitsbörse in Oschatz mit regem Zuspruch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:52 20.03.2012
Pausenlos im Gespräch sind die Mitarbeiterinnen der Firmen, die bei der Zeitarbeitsbörse in Oschatz Personal suchen. Quelle: Dirk Hunger

(ak). Neun Zeitarbeitsfirmen aus der Region Grimma/Wurzen/Döbeln offerierten gestern in der Oschatzer Agentur für Arbeit ihre offenen Stellen. An den Beratungsständen herrschte reger Andrang.

"Wir sind auf die Vermittlung gewerblich-technischen Personals spezialisiert", erklärt Annett Breitling von PA Wurzen. "Wir suchen die guten Jungs, die handwerklich etwas drauf haben und bereit sind, auf Montage zu arbeiten." Es ist nicht zu übersehen, dass die guten Leute häufig einen festen Job in den Firmen finden, an die sie vermittelt wurden. Deshalb suche man ständig nach neuem Personal.

Auf der Suche nach Radlader- und Staplerfahrern sowie Produktionshelfern und Bürokräften mit guten Kenntnissen der englischen Sprache ist Angela Fischer von der Döbelner Renta. Geboten würden Jobs in der Region. Die gibt es bei Febo nicht. "Wir suchen Schlosser und Elektriker, die bereit sind, weltweit zu arbeiten", erläutert Personalleiterin Kerstin Schwabe.

Silke Thiele aus Eilenburg hat schon Erfahrungen mit Zeitarbeit gesammelt. Allerdings kam die gelernte Facharbeiterin für Holztechnik bisher nur zu Kurzeinsätzen. "Zeitarbeit ist in Ordnung", meint Marko Häring. Der 20-jährige Laußiger hat nach seiner Lehre als Verfahrensmechaniker fünf Monate bei solch einer Firma gearbeitet und sucht einen neuen Job.

Christian Wadewitz aus Leisnig hofft, dass man sich hier weniger an seinem Alter stört als in anderen Firmen. "Ich hätte nie gedacht, dass es so schwer wird, wieder ins Berufsleben einzusteigen", sagt der 56-Jährige. Da neun Firmen hier sind, hat er neun Bewerbungen mit. Auf Montage möchte er nicht unbedingt gehen, sonst ist der gelernte Industrieofenbauer, der zuletzt als Trockenbauer gearbeitet hat, flexibel.f

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ohne Sorgen heißt Sanssouci übersetzt. Sorgenfrei dürften auch die Roßweiner Armaturenwerker gewesen sein, als sie in den 1980er Jahren bei einem Brigadeausflug das berühmte Schloss in Potsdam besuchten und bei dieser Gelegenheit noch eine Bootspartie unternahmen.

19.03.2012

Die Straßenmeister haben meist den richtigen Riecher: Wenn sie die Schneezäune abbauen lassen, dann war's das mit dem Winter. Bis die Frostschäden an den Straßen behoben werden, dauert es aber noch eine Weile.

19.03.2012

Die Stadt Döbeln wird den im Juni 2012 auslaufenden Konzessionsvertrag für Strom und Gas mit den Döbelner Stadtwerken um weitere 20 Jahre bis ins Jahr 2032 verlängern.

19.03.2012
Anzeige