Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Renner Baustoffe spendet an Waldheimer Sammelstiftung
Region Döbeln Renner Baustoffe spendet an Waldheimer Sammelstiftung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:36 05.12.2018
Prokuristin Bettina Hadler übergibt eine Spende in Höhe von 1.000 Euro für die Sammelstiftung der Stadt an Bürgermeister Steffen Ernst. Quelle: André Pitz
Waldheim

Die Waldheimer Sammelstiftung kann sich kurz vor Weihnachten über eine Spende in Höhe von 1.000 Euro freuen. Bettina Hadler, Prokuristin in der Waldheimer Niederlassung von Renner Baustoffe überreichte am Mittwoch den Scheck an Bürgermeister Steffen Ernst (FDP). „Wir als Stadtverwaltung freuen uns natürlich über eine Spende in so einem größeren Rahmen“, sagt das Stadtoberhaupt. „Denn wir haben in Waldheim auch sozial schwächer gestellte Menschen, die wir damit unterstützen können.“

In Waldheim verwurzelt

Renner Baustoffe ist 1955 in der bayrischen Waldheimer Partnerstadt Landsberg gegründet worden und seit 1993 auch in der Zschopaustadt vertreten. „Die Inhaberfamilie Wohlfahrt ist also schon seit vielen Jahren mit Waldheim verwurzelt“, erklärt Jens Pacholke, Verwaltungsleiter der Waldheimer Niederlassung. In der Adventszeit sollte nun etwas für einen guten Zweck getan werden. „Den Wohlfahrts ist wichtig, dass Menschen geholfen werden kann, die es brauchen“, betont Pacholke. Zuletzt spendete das Unternehmen in Waldheim vor drei Jahren, als Steffen Blech noch das Amt des Bürgermeisters bekleidete.

Unterstützung für Waldheimer

Die Waldheimer Sammelstiftung unterstützt im Rahmen einer jährlichen Ausschüttung sozial schwächer gestellte Bürger, die im Vorfeld Anträge stellen können. „In diesem Jahr haben wir unter anderem Fahrtkosten übernommen, um den Besuch von kranken Familienangehörigen im Krankenhaus zu ermöglichen“, teilt Ernst mit. Auch größere Anschaffungen wie etwa Waschmaschinen werden immer wieder von der Stiftung bezuschusst. „Durch einen gewissen finanziellen Grundstock und darüber eingenommene Zinsen kann die Stadt jährlich einen Betrag ausschütten“, so der Bürgermeister. Nach Angaben der Stadtverwaltung stehen für dieses Jahr 3000 Euro zu Entnahme bereit. Bisher wurden davon 200 Euro für den Krankenhausbesuch, 400 Euro für das Sommercamp der Waldheimer Kita Schulbergstrolche und fast 2000 Euro für den Verschönerungsverein ausgegeben.

Von André Pitz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nicht nur Fahrzeuge und Technik müssen auf neuestem Stand sein bei Einsätzen sowie Übungen. Für Feuerwehrleute von Leisniger Ortswehren kauft die Stadt jetzt neue Einsatzkleidung. Die Entscheidung muss schnell fallen, denn vom Landkreis gibts grad zusätzlich Geld.

05.12.2018

Dieser Projektchor kommt seit 20 Jahren nur vor Weihnachten und für zwei Auftritte zusammen.

04.12.2018

Es war unausweichlich: Zum Hofcafé im Stadtgut schwepperte immer der Kaffee aus der Tasse. Damit ist endlich Schluss. Nun bekommt der Hof eine befestigte Freifläche, wo früher Gras wuchs. Zu Open-Air-Veranstaltungen können Tische und Stühle gestellt werden – ohne zu kippeln.

04.12.2018