Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Rettungswagen erwischt bei Pappendorf ein Reh
Region Döbeln Rettungswagen erwischt bei Pappendorf ein Reh
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:39 12.04.2016
Am Ortsausgang Pappendorf kam es zu einem Wildunfall. (Symbolfoto) Quelle: dpa
Anzeige
Striegistal

Ein Rettungswagen (Fahrer: 61) war am Sonntag, gegen 22.10 Uhr, auf der S 34 in Richtung Berbersdorf unterwegs. Etwa 500 Meter nach dem Ortsausgang Pappendorf wechselte ein Reh über die Fahrbahn und prallte frontal gegen den Rettungswagen. Dabei entstand Sachschaden am Auto in Höhe von etwa 5000 Euro. Verletzte Personen gab es nicht. Das Reh verendete am Unfallort.

Von LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mike Novak ist Jugendwart bei der Feuerwehr Zschaitz. Er hat zwei Kinder zu Hause, Tochter Anna-Lisa (19) und Sohn Alexander (16). Beide helfen ihm dabei, die Kinder in der Jugendfeuerwehr auszubilden. Sechs hat er zu Jahresbeginn dazubekommen. Die drei Nowaks wollen verhindern, dass die Jugendwehr wieder aufgelöst werden muss.

12.04.2016

Bei einem Verkehrsunfall am Sonntag an der A-14-Anschlussstelle Döbeln-Ost wurden zwei Personen schwer verletzt. Ihr Auto hatte sich mehrfach überschlagen. Ein Rettungshubschrauber flog die Beifahrerin ins Krankenhaus nach Dresden.

11.04.2016
Döbeln Sensationelles Ergebnis bei Typisierungsaktion: - Ostrauer bringen 1156 Spender auf die Beine

Sensationelles Ergebnis bei Typisierungsaktion der Deutschen Knochenmarkspenderdatei: Neben der hohen Zahl an neu registrierten potenziellen Spendern kommen auch an die 50 000 Euro Geldspenden für die Aktion zusammen. Hoffnung für Beate Wolf und alle weiteren an Leukämie erkrankten Menschen.

10.04.2016
Anzeige