Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Rheinischer Hof in Roßwein: Rundgang durchs verlassene Hotel
Region Döbeln Rheinischer Hof in Roßwein: Rundgang durchs verlassene Hotel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:42 21.10.2015
Bürgermeister Veit Lindner beleuchtet mit Taschenlampe Details im Rheinischen Hof. Quelle: Sven Bartsch
Anzeige
Roßwein

In der Gaststätten-Chronik des Heimatvereins steht über das Hotel „Rheinischer Hof“: „Viele Gäste, die in der Stadt einkaufen waren und wieder zum Bus mussten, kamen in den 1960er und 70er Jahren schnell auf eine Bockwurst oder zum Mittag herein. Die Hotelzimmer wurden fast ausschließlich von Fernstudenten und Monteuren bewohnt.“

Von Bockwurst kann schon lange keine Rede mehr sein, genauso wenig von Übernachtungsgästen. Wenn die Besucher von damals heute in die „Gaststube“ kommen oder eines der „Zimmer“ sehen würden – sie machten mit Sicherheit auf dem Absatz kehrt. Veit Lindner, Bürgermeister der Stadt Roßwein, die jetzt Eigentümerin des „Rheinischen Hofes“ ist, ermöglichte am Dienstag Pressevertretern, einen Blick in das Objekt zu werfen, das vor 172 Jahren als Gasthof mit Hotel eröffnete. Fazit: Morbider Charme mit einem Hauch von Nostalgie, aber auch Verfall, ruinöse Ansichten und abrissreife Zustände. Oder wie es Lindner mit einem Schmunzeln ausdrückt: „Das ist doch ausbaufähig.“

Die DAZ durfte mit dem Roßweiner Bürgermeister Veit Linder einen Blick hinter die Fassade des ehemaligen Hotels werfen.

Im hinteren Bereich, wo sich Saalanbau (inzwischen ohne Dach), ehemalige Toiletten und der Küchentrakt sowie das Gebäude der früheren Kegelbahn befinden, trifft „ausbaufähig“ eher nicht zu, sondern „abrissreif“. Der mit Efeu und Bäumen zugewachsene Innenhof kommt einem verwunschenen Garten gleich. Auch im vorderen Haupthaus ist in einem Raum eine Decke durchgebrochen – weil dort mal eine Badewanne übergelaufen ist und irgendwann die morschen Balken nachgaben, weiß der Bürgermeister. Ansonsten machen die teilweise freigelegten mächtigen Deckenbalken noch einen guten Eindruck und auch unterm Dach ist keine große Nässe zu sehen.

Alles in allem wohl ein Millionenprojekt, wenn altersgerechtes Wohnen entstehen soll. Lindner: „Wir als Stadt können das nicht alleine stemmen und suchen deshalb einen Investor als Partner.“

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der erste Bauplatz ist schon abgesteckt. Der Döbelner SPD-Stadtrat Sylvio Kolb lässt dort sein künftiges Eigenheim bauen. Ein schmuckes Plätzchen hat sich Kolb ausgesucht – ein Grundstück im neusten Wohngebiet der Stadt, auf den Sonnenterrassen oberhalb der Leipziger Straße.

20.10.2015

Das Amtsgericht Döbeln hat am Dienstag den Döbelner Rechtsextremisten Jan Häntzschel wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung zu einer Geldstrafe verurteilt, weil er eine junge Frau auf einer Kundgebung der Neonazis am 13. Februar attackiert hatte. Das per Strafbefehl ergangene Urteil kann Häntzschel noch anfechten, es ist noch nicht rechtskräftig.

20.10.2015

Niedrigzinsphase macht den Banken und Kreditinstituten zu schaffen. Die Sparkasse Döbeln ist da keine Ausnahme. Kosten senken, Provisionsergebnis steigern – so lautet die Strategie, die für den Kunden ab nächstem Jahr höhere Kosten und – speziell in Döbeln – Einschnitte im Filialnetz mit sich bringt.

22.10.2015
Anzeige