Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Riesenandrang an freier Schule
Region Döbeln Riesenandrang an freier Schule
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:11 18.09.2017
ff Quelle: Fotograf Sven Bartsch
Anzeige
Döbeln

Emsiges Treiben herrschte am Sonntag auf dem Gelände der Evangelischen Grundschule und des Christlichen Hortes. Traditionell hatte der Christliche Lernraum zum Apfelfest geladen, der in jedem Jahr auch zum Kennenlernen des Lernraumes dient. Dank des sonnigen Wetters waren dieses Mal noch mehr Angehörige und Interessierte gekommen. Nach dem Erntedankgottesdienst lockten vielseitige Angebote von Mitarbeitern und Eltern. So hatte Hausmeister Martin Dally Bausätze für Igelhäuser vorbereitet. Es konnten Schmuckanhänger gebastelt oder Äpfel in Streifen geschnitten werden. Einige hundert Euro wurden beim Basar der zweiten Klassen eingenommen. Für den hatten sich die Eltern zu zahlreichen Bastelstunden gefunden. Selbstgefertigte Handarbeiten, Dekoartikel aber auch Marmelade und Teemischungen fanden schnell Käufer. Die Viertklässler unterdessen versteigerten aus der Kunstwerkstatt zehn ausgewählte Schülerarbeiten. Dabei kamen 290 Euro für den Kirchenbauverein Technitz zusammen. Der enorme Besucherandrang sorgte allerdings an Grill und Kuchenstand für Grenzen. Zehn von Eltern gebackene Kuchen, 170 Roster und 100 Wiener waren gegen 14 Uhr verspeist. Auch die ausgelegten Anmelde-Zettel für die Evangelische Grundschule waren nahezu vergriffen.

Von Thomas Sparrer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein tragischer Verkehrsunfall kostete am 26. Juni auf dem Parkplatz am Rossauer Wald das Leben. Ein polnischer Pkw-Fahrer und eine deutsche Lkw-Fahrerin stehen wegen dieses schweren Unfalls demnächst in Döbeln vor Gericht. Die Staatsanwaltschaft Chemnitz hat sie der fahrlässigen Tötung angeklagt.

Die erste Messung mit dem Lasermessgerät war am Montagmorgen gleich ein Volltreffer. 64 Kilometer pro Stunde bei erlaubten 30 hatte die junge Frau im Volkswagen auf dem Tacho. Glatt wurde sie herausgewunken und musste mit hochrotem Gesicht den Schülern der Klasse 4 der Kunzemann-Grundschule Döbeln Rede und Antwort stehen.

21.09.2017

Mit Zierkirsche, Zierapfel und Rundbank: Waldheims Niedermarkt wird jetzt noch ein bisschen schöner. Die Stadt investiert 32 600 Euro, um die Baulücke am Niedermarkt mit einer kleinen Grünanlage zu schließen.

Anzeige