Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Rolling Stones rollen durch Münchhof
Region Döbeln Rolling Stones rollen durch Münchhof
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:30 14.04.2019
Truckertreffen lockt Besucher nach Münchhof. Quelle: Sven Bartsch
Münchhof

Sich möglichst unbemerkt ins Dorf zurückziehen – das ist offenbar nicht das Ding von Truckern, die mit Herzblut an ihren Zugmaschinen hängen. Und so zog am Sonnabend eine ellenlange Kolonne aus Sattelzugmaschinen stolz hupend durch die Döbelner Region und zog von allen Seiten die Blicke auf sich – sowohl am Kreisverkehr an der Döbelner Oberbrücke als auch auf der Strecke von und nach Münchhof. Denn dort, auf dem Firmengelände des Landwirtschaftsbetriebes Timo Mücke, schlugen die Trucker am Wochenende ihre Zelte – oder besser: Schlafkabinen – auf.

Bereits zum dritten Mal rollten die Trucker mit ihren leistungsstarken Maschinen in den Ostrauer Ortsteil ein – nicht nur, um die auf Hochglanz polierten Fahrzeuge zur Schau zu stellen. Sondern auch, um ein Wochenende unter Gleichgesinnten abseits der mitunter wohl einsamen Straße zu verbringen. Und da Leidenschaft nicht ohne Leid funktioniert, nahmen einige Teilnehmer zuweilen lange Fahrstrecken auf sich, um in Münchhof dabei sein zu können. Nicht nur aus ganz Sachsen, sondern beispielsweise auch aus Brandenburg, Sachen-Anhalt und Nordrhein-Westfalen kamen sie angeroll. Wobei das für einen Fan der Straße bestimmt gar nicht so leidvoll ist, wie manch einer vermuten mag.

Zahlreiche Sattelzugmaschinen rollten am Sonnabend beim 3. Truckertreffen in Münchhof vor. Darunter auch viele, die regelrechte Kunstwerke auf ihren Fahrerkabinen hatten. Zum Beispiel ein Bild von den Rolling Stones.

Und Apropos vermuten: Wer vermutet, der Gipfel des Trucker-Geschmacks sind billig gestanzte Nummernschilder mit dem Fahrernamen hinter der Frontscheibe, der sollte sich dieser Klischees entledigen und dringend beim nächsten Treff in Münchhof vorbeischauen. Denn so ein V8-Truck kann nicht nur kraftvoll den Motor aufheulen lassen und hupen, sondern dazu auch noch gut aussehen. Ein Truck mit den lackierten Konterfeis der Rolling Stones? Kein Problem! Kunstvolle Airbrush-Arbeiten, die gekonnt der Kühlergrill verzieren? Auch das gab es am Wochenende zu sehen. Und dazu Party im Festzelt mit Kaltgetränken und Musik. Auf dem Programm standen außerdem noch die Linedancer aus Casabra und die Stimmungskanonen von den Milkauer Schalmeien.

Von André Pitz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Döbelner TAG saniert den Doblinaweg 4 altersgerecht für 1,2 Millionen Euro. Bis Anfang Juni sollen die ersten der insgesamt 49 Wohnungen bezugsfertig sein. Die Nachfrage ist groß.

14.04.2019

In Sachsen sind bislang in diesem Jahr sechs tote Wölfe registriert worden. Dazu zählt auch die Welpenfähe, die Ende Februar bei einem Verkehrsunfall auf der A14 bei Großweitzschen starb.

14.04.2019

Diese Flucht von Jugendlichen vor der Polizei hätte ein schlimmes Ende nehmen können. Zwei 14-Jährige schwammen in Rochlitz trotz Kälte durch die Zwickauer Mulde. Frierend und durchnässt wurden sie von den Beamten gefasst.

14.04.2019