Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Ronald Kunze gewinnt mit 58,8 Prozent
Region Döbeln Ronald Kunze gewinnt mit 58,8 Prozent
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:38 25.06.2015
Ronald Kunze Quelle: Fichte
Anzeige

So wie Wahlvorstandsleiterin Barbara Müller sie im Büro in den Rechner eingab, erschienen sie im Saal auf der Leinwand. Etwa 19.10 Uhr hatten alle Gewissheit: Der parteilose Kunze, ehemals CDU-Mitglied, hat sich mit Abstand an die Spitze gesetzt. Mitbewerber Daniel Rückewoldt gratulierte dem Gewinner. Die Wahlbeteiligung, im ersten Wahlgang noch bei 51,5 Prozent, lag gestern knapp darunter, bei 50 Prozent. Es gaben 3150 Wähler ihre Stimmen ab.

Kunze sagt zum Wahlausgang: "Das war bei weitem keine Einzelleistung von mir. Unter meinen Unterstützern, denen ich allen danke, darf ich einmal meine Arbeitskollegen hervorheben. Sie haben mich immer ermutigt, sowie Urlaub und Bereitschaftsdienste so gelegt, dass ich mich auf die Wahl vorbereiten konnte."

Wenn Kunze nun als Stadtoberhaupt die Geschicke von Hartha leitet, hat er als Bürgermeisterstellvertreter Christian Zimmermann (CDU) und Daniel Rückewoldt (Freie Wähler) an seiner Seite - und damit seine zwei Wahl-Kontrahenten. Ein Problem sieht Kunze darin nicht: "Wir sind alle als Stadträte vereidigt, zum Wohle und zum Nutzen für Hartha zu handeln. Wir schauen jetzt alle gemeinsam für Hartha nach von."

Wann er das Bürgermeisterbüro beziehen wird, kann Kunze noch nicht sagen. Zunächst gelte es ohnehin, die Einspruchsfrist abzuwarten, die nach jeder Wahl gilt. Daniel Rückewoldt sagt zum Wahlausgang: "Ich sehe darin kein Problem. Die Bürger haben entschieden." Er bleibe weiter am Ball, als Ratsmitglied, im Vorstand der Freien Wähler, im Förderverein der Schule, und er habe auch kein Problem damit, als Stadtoberhaupt künftig seinen Wahl-Kontrahenten vor sich zu haben: "Ich bin gewählter Bürgervertreter. Ganz gleich, wer als Stadtoberhaupt als Partner vor uns sitzt - ich sitze für die Harthaer Bürger im Rat und habe im Sinne der Stadt zu entscheiden."

Robak, Steffi

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Erleichterung war groß in den Reihen der CDU- und -Goth-Unterstützer. Dabei hatte es bis zur Bekanntgabe der Ergebnisse gedauert: Im Wahllokal in Polkenberg hatte offenbar ein Wähler den Wahlzettel entgegen genommen und wurde als Wähler gezählt.

25.06.2015

Lautes Knattern dröhnt vom Burgberg herab. Männer und Frauen in Lederkluft, mit Helmen und Taschen aus vergangener Zeit, stehen zwischen alt-ehrwürdigen Maschinen.

24.06.2015

Januar 1925 wurde mit 29 aktiven und 14 passiven Freiwilligen die Minkwitzer Feuerwehr gegründet. Seither haben die Minkwitzer zahlreiche Einsätze absolviert.

24.06.2015
Anzeige