Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Roßwein: Autohaus Keßler schließt zum Jahresende

Wirtschaft Roßwein: Autohaus Keßler schließt zum Jahresende

Das Autohaus Keßler im Roßweiner Gewerbegebiet Goldene Höhe schließt zum Jahresende. Damit verlieren 14 Beschäftigte ihre Arbeit. Eine Nachfolgerfirma, die das Autohaus mit Werkstatt weiter betreibt, konnte Geschäftsführer Ulrich Keßler nicht finden. Deshalb verkauft er die Immobilie an eine Privatperson.

Seit Juli 1991 gibt es das Autohaus Keßler. Der Umzug vom Altstandort ins Gewerbegebiet „Goldene Höhe“ erfolgte vor 20 Jahren. Das damals neu gebaute Objekt (Foto) wurde im Juni 1996 eröffnet.

Quelle: Olaf Büchel

Rosswein. Das Autohaus Keßler im Roßweiner Gewerbegebiet Goldene Höhe schließt zum Jahresende. Damit verlieren 14 Beschäftigte ihre Arbeit. Die Stimmung in der Belegschaft ist entsprechend schlecht. Eine Nachfolgerfirma, die das Autohaus mit Werkstatt weiter betreibt, konnte Geschäftsführer Ulrich Keßler nicht finden. Deshalb verkauft er die Immobilie an eine Privatperson. Die Autohaus Keßler Roßwein GmbH besteht noch ein Jahr länger zwecks Abwicklung.

Ausgerechnet im 25. Jubiläumsjahr des Unternehmens fiel die traurige Entscheidung, die Firmenchef Ulrich Keßler am Donnerstag offiziell gegenüber der DAZ bestätigte. „Der Betrieb wird am 30. Dezember eingestellt. Die Mitarbeiter sind per 31. Dezember gekündigt.“ Bis dahin werden – ausgenommen die Feiertage und eine Inventur am 2./3. Dezember – laut Keßler alle bisherigen Leistungen ohne Einschränkungen und ohne jegliche Nachteile für die Kunden angeboten.

Gebäude und Grundstück verkauft der 63-jährige Roßweiner ebenfalls zum Jahresende an privat. Man habe Stillschweigen darüber vereinbart, bei wem es sich um den künftigen Eigentümer handelt. „Es entstehen kein Autohaus und keine Werkstatt wieder.“ So viel kann Ulrich Keßler sagen.

Hintergrund der Schließung sind hohe Investitionskosten, die bei einem Weiterbetrieb des Autohauses angefallen wären. Keßler hat Werkstattverträge mit den drei Marken VW, VW Nutzfahrzeuge und Skoda. Um die von den Herstellern geforderten Standards zu erfüllen und die notwendige Zertifizierung zu erhalten, musste das Unternehmen schon in der Vergangenheit regelmäßig erheblich investieren. Jetzt wären laut Keßler mehrere 100 000 Euro dafür notwendig gewesen – zum Beispiel für neue Werkstatttechnik, die für die modernen Fahrerassistenzsysteme benötigt wird oder für eine neue Hebebühne, die eine halbe Tonne mehr heben kann. Ulrich Keßler, der das Rentenalter bald erreicht hat: „Die Zeit ist für mich zu kurz, um die Kosten in dieser Größenordnung refinanzieren zu können.“ Er verlängerte die Werkstattverträge nicht.

Im vorigen Jahr habe er damit begonnen, einen Nachfolger für einen geordneten Übergang zu suchen, den Keßler eigentlich für Anfang 2019 angepeilt hatte. „Das war mir für die Kunden und die Mitarbeiter wichtig.“ Es habe auch mehrere Interessenten gegeben. Doch dann seien die Investitions-Forderungen gekommen, die sich laut Autohaus-Chef auch die potenziellen Nachfolger nicht aufbürden wollten.

Von Olaf Büchel

Rosswein Keßler 51.0680587 13.1831464
Rosswein Keßler
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

17.10.2017 - 14:29 Uhr

Kreisliga A (West): Borna II/Eula braucht für 2:0-Erfolg in Kitzscher reichlich Anlauf

mehr