Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Roßweiner Bäder bereitenStaffelwechsel vor
Region Döbeln Roßweiner Bäder bereitenStaffelwechsel vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:32 27.08.2015
Badchef Jens Göhler bereitet das Roßweiner Hallenbad auf die Saison vor und installiert neue Abdeckungen der Überlaufrinne. Am Montag beginnt hier die Saison. Quelle: S. Bartsch
Anzeige

Einen Rekord hat das Freibad Wolfstal in diesem Sommer erreicht: "Wir hatten Ende Juli erstmals 28 Grad Wassertemperatur", sagt der Roßweiner Bäderchef Jens Göhler. Besucher kamen im Sommer auch ordentlich ins Freibad. Und auch wenn das Bad hier keine Rekorde brechen konnte, ist Jens Göhler mit dem Zustrom mehr als zufrieden. "Die erste Hälfte war wechselhaft aber in der Ferienzeit ab Ende Juli hat die Sonne richtig Wärme gebracht. Wir hatten etwa 18 500 Besucher", sagt Jens Göhler. Normalerweise sind 28 Grad Wassertemperatur nicht so günstig, vor allem für die Wasserqualität. Aber da das Wolfstaler Freibad einen eigenen Brunnen hat, konnten die Mitarbeiter das Wasser im Becken ständig auffrischen. Eigener Quell ist eben Gold wert. "Das hält die Kosten im Rahmen. Es hat sich bezahlt gemacht, den Brunnen beim Bau des Bades 1997 mit zu sanieren", sagt der Badchef.

Während die Saison im Wolfstal langsam ausklingt, laufen an der Stadtbadstraße die Vorbereitungen auf den Saisonstart im Hallenbad auf Hochtouren. Die Wände bekommen frische Farbe, Schränke sind zu reparieren. Die 25 000 Besucher der letzten Saison sind an der Einrichtung eben nicht spurlos vorüber gegangen. "Außerdem muss die Duschanlage gewartet werden, ebenso die Heizung sowie die Pumpen, Filter und das Leitungssystem", sagt Jens Göhler. Dann muss das Wasser im Schwimmbecken noch das Okay von der Hygiene bekommen. "Nach bisheriger Erfahrung funktioniert das", sagt der Badchef. Wenn das Wetter weiter so mitspielt, sind beide Roßweiner Bäder für eine Weile zeitgleich geöffnet. Allerdings ist das Hallenbad sonntags zu, solange das Freibad noch geöffnet hat.

Die Öffnungszeiten des Hallenbades sind etwas speziell, weil von Tag zu Tag extrem unterschiedlich: Montags ist die Schwimmhalle von 11 Uhr bis 13 Uhr und von 16 bis 17 Uhr geöffnet, am Dienstag von 9 Uhr bis 13 Uhr sowie von 20.30 Uhr bis 22 Uhr. Am Mittwochmittag öffnet das Bad um 12 Uhr und hat bis 13 Uhr auf. Am Mittwochnachmittag öffnen sich seine die Pforten wieder, und zwar um 17 Uhr. Feierabend ist um 19 Uhr. Am Donnerstag geht es morgens um 7 Uhr los, um 12.30 Uhr schließt das Bad dann wieder. Am Freitag öffnet Jens Göhler die Schwimmhalle zwischen 13 Uhr und 14 Uhr und dann wieder zwischen 15 Uhr und 21 Uhr zum Warmbadetag. Am Sonnabend ist das Bad zwischen 8 Uhr und 13 Uhr geöffnet. Dieser Öffnungszeiten-Salat hat seinen guten Grund: "Dadurch haben wir das Bad immer ausgelastet und an die Interessen der unterschiedlichen Nutzer, wie etwa den Vereinen, angeglichen", erläutert Jens Göhler.

Die Sauna betreibt das Stadtbad nun wieder selbst und öffnet sie zu folgenden Zeiten: Am Montag ist zwischen 12 und 18 Uhr gemischte Sauna, m Dienstag zwischen 11 Uhr und 16 Uhr Frauensauna. Mittwoch ist die Schwitzanstalt geschlossen. Am Donnerstag gehts mit Frauensauna zwischen 10 und 16 Uhr weiter, am Freitag ist wieder gemischte Sauna von 13 Uhr bis 21 Uhr. Gruppen können die Sauna auch außerhalb dieser Zeiten mieten, wenn sie sich vorher anmelden.

034322/ 4 21 65

dirk wurzel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

"Sitz, Platz, Bring!" Diese Kommandos schallten immer wieder über das Stadion Massanei. An diesem Wochenende wurden dort mal keine Laufsport-Veranstaltungen oder Freizeit-Fußball-Turniere ausgetragen.

26.08.2015

Wein, Weib und Gesang. In Leisnig gehört das einmal im Jahr zum guten Ton. Das vergangene Wochenende stand komplett im Zeichen des Burg- und Altstadtfestes der Stadt Leisnig.

26.08.2015

"Gruß aus Ostrau" steht auf der kolorierten, historischen Postkarte mit verschiedenen Motiven und "Einladung zur 825-Jahr-Feier Ostrau". Sie wird einer Festschrift beiliegen, die im Ostrauer Amtsblatt am 26. August erscheinen wird.

24.08.2015
Anzeige