Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Roßweiner Bauschlosserei Mergl seit 25 Jahren am Markt

Roßweiner Bauschlosserei Mergl seit 25 Jahren am Markt

Roßwein. André Burkhardt ist der letzte Vertreter der Metallbauer-Zunft in Roßwein. Der letzte, der mit dem Verschrauben und Verschweißen von Stahl, Edelstahl und Aluminium sein Geld verdient.

Voriger Artikel
Döbeln: Ampelstopp und Linksabbieger in der Zwingerstraße
Nächster Artikel
Ärger wegen Töllschützer Schweinezucht

Erfolgreiches Trio: Firmeninhaber André Burkhardt und seine beiden Gesellen Harald Korte (l.) und Andy Schädlich (r.) haben in diesen Tagen allen Grund zum Feiern. Die Bauschlosserei Mergl behauptet sich nicht nur seit 25 Jahren erfolgreich am Markt, sondern sie ist zudem die letzte ihrer Art in Roßwein.

Quelle: Gerhard Dörner

Nein, eine große Partie dürfte es Auf dem Werder 31 zum 25. nicht geben. Dafür stecken André Burkhardt und seinen beiden Gesellen Harald Korte und Andy Schädlich die vergangenen arbeitsintensiven Monate noch zu stark in den Knochen. "Erfahrungsgemäß staut sich die Arbeit immer zum Ende eines Jahres hin. Aber nachdem die Baubranche im Vorjahr wetterbedingt erst im Mai so richtig Fahrt aufgenommen hatte, fiel der Stau in Kombination mit der allgemeinen intensivierten Investitionstätigkeit um einiges heftiger aus", so André Burkhardt. Mit seinen beiden Gesellen stand er auch zwischen Weihnachten und Silvester in der Werkstatt.

Doch der 41-Jährige ist weit davon entfernt, sich darüber zu beklagen, hat er doch seit seinem Einstieg in die Firma des Schwiegervaters auch schon so manche Saure-Gurken-Zeit miterlebt. "Die nächsten Monate können hinsichtlich der Auftragslage gern auf diesem Niveau weitergehen - nur nach Möglichkeit etwas geordneter", so Burkhardt, für den die Sechstagewoche ob der vielen abzuarbeitenden Aufträge zu einer Normalität geworden ist. Aufträge, die die Drei-Mann-Firma sowohl für Privatkunden als auch für Unternehmen wie Amitech in Mochau, Partzsch in Döbeln und Hitachi in Roßwein erledigt.

Aufträge, von denen Schwiegervater Toni Mergl selbstredend nur träumen konnte, als er die Firma am 5. Januar 1987 in der Mühlstraße gründete. Damals war Schwiegersohn André noch nicht mit von der Partie, sondern hatte es vielmehr vorgezogen, sich zum Facharbeiter für Pflanzenproduktion ausbilden zu lassen. Bevor er 1996 zum Familienbetrieb stieß - die Schwiegermutter arbeitet heute noch stundenweise mit - verdiente er in der Landwirtschaft, als Lkw-Fahrer und schließlich als Lagerist seine Brötchen. In Jobs, die wenig bis gar nichts mit der Tätigkeit eines Metallschlossers zu tun haben. "Ich bin vor 16 Jahren ins kalte Wasser gesprungen", erinnert sich Burkhardt. Ein Sprung, bei dem er sich jedoch keinen Schnupfen holte. Vielmehr war das Gegenteil der Fall, hatte der heute 41-Jährige doch gerade einmal vier Jahre später seinen Metallbau-Meistertitel in der Tasche und übernahm weitere vier Jahre darauf die Firma.

Schritte, die Roßweins letzter Bauschlosser-Mohikaner, der zur Entspannung dem Saxophon-Spiel frönt, nach eigenem Bekunden nicht bereut hat. "Sicherlich ist die Investitionstätigkeit im privaten Sektor nicht mehr mit der der ersten Jahre nach der Wiedervereinigung zu vergleichen", so der Firmeninhaber. "Gleichwohl schaue ich den nächsten Jahren trotz aller ungelösten Probleme optimistisch entgegen."

Roger Dietze

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

19.08.2017 - 17:28 Uhr

Mit einem Doppelpack ebnet Patrick Böhme den Weg zum 4:0 Sieg gegen den Aufsteiger aus Bad Düben 

mehr