Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Roßweiner Kräuterfrau liegen Kinder am Herzen
Region Döbeln Roßweiner Kräuterfrau liegen Kinder am Herzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:47 23.04.2018
Gudrun Leupold im Roßweiner Kräutergarten. Quelle: Gregor Tschung
Rosswein

Gudrun Leupold (72) ist Kräuterfrau mit Leib und Seele. Ihr ist es zu verdanken, dass Roßwein nun schon seit über 13 Jahren einen Kräutergarten hat. Ein kleiner Verein kümmert sich unter ihrer Leitung um das Areal am Schuldurchgang, bietet Führungen an und ist bei Veranstaltungen präsent. Besonders am Herzen liegt Leupold die Patenschaft mit der Kita Unter den Linden.

Diese schon lange Zeit sehr gut funktionierende Zusammenarbeit zwischen dem Kräuterverein und der Kindereinrichtung hat die Roßweinerin Karin Kleine dazu veranlasst, Gudrun Leupold in der Kategorie „Gute Seele“ für den Heimatpreis Goldener Stiefel 2017 vorzuschlagen. „Eine absolut berechtigte Nominierung“, findet Heike Koßmann, die Leiterin der Kindertagesstätte. „Gudrun Leupold bringt den Mädchen und Jungen mit viel Liebe und immer neuen Ideen die heimische Pflanzenwelt nahe. Unsere Schulanfänger sind mehrmals im Jahr im Kräutergarten zu Gast und Gudrun Leupold kommt auch in die Einrichtung, um zum Beispiel mit den Kindern zu basteln“, sagt Koßmann. Vor den Sommerferien erhielten in diesem Jahr die Abc-Schützen kleine Zuckertüten, die die Kräuterfrauen liebevoll angefertigt und gefüllt hatten. Die Kita-Chefin: „Die Kinder sind so schon frühzeitig in Berührung mit Kräutern und lernen etwas über deren Wirkung. Eine gute Sache, die allen Spaß macht.“ Meistens hat Leupold auch etwas zum Verkosten parat. Ist es heiß, gibt es zur Erfrischung eine leckere Blütenbowle mit Zitronenmelisse, in der kalten Jahreszeit kommt ein dampfender Kräutertee auf den Tisch, der gleich noch eventuellen Husten lindert.

Leupold, die selbst 32 Jahre lang als Kindergärtnerin gearbeitet hat, bemühte sich bald nach dem Anlegen des Kräutergartens um die Patenschaft. „Hier können die Kinder die Natur erleben, sie fühlen, schmecken und riechen“, begründete sie schon damals ihr Engagement.

Nach über einem Jahr Ausbildung steht Leupold übrigens jetzt kurz vor dem Abschluss ihrer Qualifizierung zur Kräuterpädagogin. Von dem zusätzlichen Wissen und den gelernten Fähigkeiten profitieren mit Sicherheit auch „ihre“ Roßweiner Kinder.

Von Olaf Büchel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf das Festkomitee um Carsten Tröger kann sich der Vereinsvorsitzende der Waldheimer Pfaffenberggärtner verlassen. Und Tröger weiß eine Menge Helfer aus dem Verein hinter sich, die das Fest gut über die Bühne bringen. Das Publikum von zwei schönen Fest-Tagen hatte unter bunten Wimpeln – in der noch immer größten Sparte im Altkreis Döbeln – eine richtig tolle Zeit.

20.08.2017

In Leisnig geht die Jugendfeuerwehr neue Wege: Zuletzt waren die jungen Brandschützer mitten in der Stadt zu beobachten beim Zielspritzen oder Schlauchausrollen. Ziel der Übung: Kinder- und Jugendliche für die Jugendfeuerwehr zu gewinnen. Wenn bei der Jugend schon das Interesse fehlt, fehlen der Stadt bald die einsatzfähigen Feuerwehrleute.

20.08.2017

Alles tanzt, was in Hartha die Bezeichnung Diamonds trägt. Von den ersten, mittlerweile erwachsenen Black Diamonds abwärts gibt es verschiedenste Gruppen von tanzenden Edelsteinen in dem Verein. Am Sonnabend wurde 20-jähriges Bestehen gefeiert.

20.08.2017