Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Roßweiner Männerchor sagt bald Good bye
Region Döbeln Roßweiner Männerchor sagt bald Good bye
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:17 03.08.2016
Vereinschef Frank Aigner (r.) und Chorleiter Gerd Mundus. Quelle: Wolfgang Sens
Anzeige
Rosswein

Der Roßweiner Männerchor hat im Mai dieses Jahres sein 70-jähriges Bestehen gefeiert. Ein 71. Jahr wird es nicht geben. Vorsitzender Frank Aigner bereitet die Auflösung des Vereins vor. Im Herbst wollen die 19 Sangesfreunde und Chorleiter Gerd Mundus in einer außerordentlichen Mitgliederversammlung darüber abstimmen. Der hohe Altersdurchschnitt der Sänger von 72 Jahren ist der Grund für diesen schweren Schritt.

Frank Aigner, selbst bald 73 Jahre alt, zeigt wehmütig die vielen Dokumente, die er im Laufe der vergangenen zwölf Jahre als Vereinsvorsitzender über das Chorleben gesammelt hat. Doch er ist auch bestimmt: „Wir wollen uns auflösen, das ist Fakt. Bereits in der Jahreshauptversammlung im Januar mussten wir uns mit diesem Thema beschäftigen. Ehe altersbedingt unser gutes Klangbild verloren geht, wollen wir uns so verabschieden, wie es die Zuhörer von uns gewohnt sind.“

Das traditionelle Weihnachtsliedersingen zum 3. Advent, das der Chor 23 Jahre lang mit charmanten Programmen den Roßweinern geboten hat, soll es dieses Jahr schon nicht mehr geben. Es wird etwas fehlen an diesem Dezembertag im Rathaussaal. Stattdessen bereitet Frank Aigner mit seinen Männern einen „Fröhlichen Ausklang“ vor – so der Titel des öffentlichen Konzertes, mit dem sich der Chor am 9. Oktober, 15 Uhr, im Ratssaal von seinem treuen Publikum verabschieden möchte. Danach sind noch kleinere Auftritte geplant.

Die außerordentliche Mitgliederversammlung, in der die Auflösung beschlossen werden soll, ist für den 29. September in der Geschwister-Scholl-Schule angesetzt. Genau an dem Ort und an dem Tag, an dem vor 24 Jahren die Neugründung des Roßweiner Männerchors als eingetragener Verein erfolgte. Aigner: „Damit schließt sich gewissermaßen der Kreis.“ Bis zur geplant letzten Jahreshauptversammlung Januar 2017 sollen dann alle Formalitäten der Vereinsabwicklung erledigt sein.

Die Wurzeln des traditionsreichen Chores reichen übrigens noch viel weiter zurück. Das Gründungsjahr des ersten Vorgängervereins „Liederkranz“ lautet 1839. Frank Aigner lobt den Chorleiter Gerd Mundus, der nun schon seit über 19 Jahren „mit viel Ehrgeiz und Ausdauer sein Bestes gibt, um uns nur gute Töne zu entlocken. Auch wenn sich der Erfolg mitunter etwas später einstellt“.

Bei der Chor-Ausfahrt im Mai nach Dresden ging der Vereinschef auch auf die Nachwuchsproblematik ein: „Um in dieser Form mit dem gewohnten Leistungsvermögen fortbestehen zu können, bedarf es ständigen Nachwuchs, der in der Vergangenheit ausgeblieben ist. In den Zug „Männerchorgesang“ ist keiner eingestiegen, der diesen Zug auf voller Fahrt hält.“

Trotz der traurigen Nachricht von der Auflösung des Gesangsvereins: Nach der Sommerpause beginnen am Dienstag, 9. August, um 19 Uhr in der Grundschule am Weinberg die Chorproben des Roßweiner Männerchores. Die Liedfolgen für die im zweiten Halbjahr vorgesehenen Auftritte sind Inhalt dieser Proben. Frank Aigner: „Beim 20. Burg- und Altstadtfest in Leisnig kann man unseren Chor ebenso erleben, wie zu den traditionellen Auftritten in den Alten- und Pflegeheimen der Region zur Herbst- und Weihnachtszeit.“

Von Olaf Büchel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein schönes Stück Heimat präsentiert die Waldheimer Buchhändlerin Katja Dierbeck am Waldheimer Obermarkt. Der neue Waldheim-Kalender ist da und am Sonnabend startet offiziell dessen Verkauf. Da kommt Bürgermeister Steffen Ernst zu Dierbooks am Obermarkt und signiert die guten Stücke.

03.08.2016

Vor etwa einem Jahr suchten Einbrecher die Sachsenobst-Kelterei im Döbelner Ortsteil Neugreußnig heim. Mit einem 27-jährigen Deutschen glaubt die Staatsanwaltschaft Chemnitz einen der Täter gefunden zu haben. Sie hat ihn des besonders schweren Diebstahls am Amtsgericht Döbeln angeklagt.

04.08.2016

Am 4. August wagt sich eine zierliche Person an ein großes Instrument: Die Japanerin Keiko Inoue bringt die Königin der Instrumente in Polditz zum Singen. Und dieses „Singen“ meint sie und beschreibt es genau so. „Ich fühle es beim Spielen“, sagt die 57-Jährige. „Es ist eine Freude für jeden Organisten, ein solches Instrument zum Klingen zubringen.“ Sie erklärt, warum.

03.08.2016
Anzeige