Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Roßweiner Verein lädt fürs Wochenende zu den 5. Dampftagen ein
Region Döbeln Roßweiner Verein lädt fürs Wochenende zu den 5. Dampftagen ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:21 25.05.2016
Dieter Kranz vom Dampfmaschinenverein Roßwein.   Quelle: Sven Bartsch
Anzeige
Rosswein

 Der Dampfmaschinenverein Roßwein lädt fürs kommende Wochenende zu den 5. Dampftagen in sein Domizil an der Stadtbadstraße 40 ein. Schon seit Montag heizen die Mitglieder vorsichtig den Sulzberger Dampfkessel an, um die deutschlandweit einmalige Hanomag-Dampfmaschine vorführen zu können. Es gibt aber noch viel mehr zu erleben.

„Vapor est vita – Dampf, das ist Leben“, hat James Watt, der Erfinder der Dampfmaschine, einmal gesagt. Demzufolge zieht gerade ins Maschinenhaus der ehemaligen Tuchmacherinnung in Roßwein so richtig Leben ein. Denn die 105 Jahre alte und 160 PS starke Hanomag-Dampfmaschine soll am Sonnabend und Sonntag ordentlich schnaufen. „Morgen gibt es bei drei Bar Dampfdruck den ersten Probelauf“, kündigt Dieter Kranz an. Der Vereinschef ist stolz, wenn er auf bislang 437 Betriebsstunden der Hanomag unter Dampf verweisen kann – in Vereinsregie seit der Wiederinbetriebnahme 2010. Umfangereiche Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten der Dampfmaschinen- und Anlagentechnik sind für einen reibungslosen Betrieb ständig erforderlich. Doch das ist es den Roßweiner Dampf-Enthusiasten wert. „Es geht bei den Vorführungen um Wissensvermittlung und um Emotionen“, sagt Kranz, der selbst nach wie vor von dem Technischen Denkmal fasziniert ist.

Noch etwas mehr Leben als sonst im Vereinsdomizil herrscht gerade auch aus einem anderen Grund: die Männer um Kranz sind dabei, den Aufbau einer zweiten, der Lengefelder Dampfmaschine vorzubereiten. „Die Restaurierung der Hauptwelle und der Kurbelstange ist abgeschlossen. Jetzt arbeiten wir am Fundament, um die Dampfmaschine noch in diesem Jahr aufstellen und montieren zu können“, erklärt der Vereinsvorsitzende. Das werde eine ingenieurtechnische Meisterleistung. So müssen zum Beispiel die zwei riesigen Schwungradhälften in Millimeterarbeit in das Gebäude befördert und zusammengefügt werden. Welche „Betonbasis“ für das Aufstellen der Maschine erforderlich ist – auch das können sich Besucher am Wochenende anschauen.

Der Modellbau-Papst Manfred König aus Oberwiesenthal kommt, um kleine Dampfmaschinen in Betrieb zu zeigen. Zum Lauf der Hanomag-Dampfmaschine gibt es Vorträge und „Dampfgespräche“. Die verschiedenen musealen Präsentationen des Vereins, unter anderem das historische Werkzeugmaschinenkabinett oder die Ausstellungen zur Geschichte der Tuchmacherinnung und des Studienstandortes Roßwein, sind zugänglich. Vereinsmitglied Ulrich Lindner stellt einige Exemplare seiner mehrere hundert Fahrzeug-Modelle umfassenden Sammlung zur Schau. Historische Straßenbahnen – auch mit Dampf betrieben – stehen dabei im Mittelpunkt.

Roßweiner Dampftage: 28./29. Mai, jeweils 10 bis 17 Uhr, Stadtbadstraße 40

Von Olaf Büchel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Früher war es einfach „die Kratze“. Das kurz nach 1900 gegründete Unternehmen existiert noch, unter anderem Namen, an anderem Standort und anderem Produktprofil. Mittelsachsens Landrat Matthias Damm wählte für seinen Kommunaltag unter anderem die Midrahtec Drahtwaren GmbH für einen Besuch aus und überzeugte sich, was aus der früheren Kratze wurde.

25.05.2016

Die Gemeinde will das Hotel am Kriebsteinsee in Höfchen verkaufen. Dabei könnte der Veranstaltungssaal des Kriebethaler Faschingsvereins verloren gehen. Das führte zu Debatten auf der jüngsten Sitzung des Gemeinderates. Dort sollten die Räte eigentlich nur beschließen, dass ein Projektentwickler den Verkaufsprozess begleitet.

25.05.2016

Roßwein ist aus polizeilicher Sicht ein ruhiges Pflaster. Das bestätigte am Dienstagnachmittag Polizeihauptmeister Gerd Brade beim Seniorencafé im Rathaussaal. Der 56-Jährige muss es wissen. Er ist seit über einem Jahr der Bürgerpolizist in Roßwein.

24.05.2016
Anzeige