Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln SPD-Ortsvereine halten an Dreiertreffen fest – Bönen setzt nächstes Jahr aus
Region Döbeln SPD-Ortsvereine halten an Dreiertreffen fest – Bönen setzt nächstes Jahr aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:01 05.09.2016
Die rund 30 Teilnehmer des SPD-Dreiertreffens am Wochenende in Roßwein, nach dem Empfang bei Bürgermeister Veit Lindner. Quelle: Foto: Sven Bartsch
Anzeige
Rosswein


Um es vorwegzunehmen: die Sozialdemokraten der drei Ortsvereine wollen das Dreiertreffen am Leben erhalten und in den nächsten Jahren fortführen – mit einer Einschränkung. „Wir haben uns darauf geeinigt, dass wir im nächsten Jahr einmal aussetzen und es keine Zusammenkunft gibt. Bönen wäre eigentlich dran gewesen. Doch in Nordrhein-Westfalen ist Landtagswahl, außerdem ist nächstes Jahr Bundestagswahl, da kommt einiges zusammen“, erklärt der Vorsitzende der Roßweiner SPD-Stadtratsfraktion Uwe Hachmann, der die Organisation des 25. Treffens am Wochenende in Roßwein leitete. Vorgesehen ist, dass nach der einjährigen Pause das Dreiertreffen 2018 in Freiberg (Neckar), 2019 dann wieder in Bönen und 2020 in Roßwein stattfindet. In dem Jahr feiert Roßwein sein 800-jähriges Bestehen, was zusätzlich für ein Dreiertreffen an der Mulde spricht.

Dass es nicht nur große Wahlen sind, die ein Pausieren von Bönen im nächsten Jahr sinnvoll erscheinen lassen, wurde schon im Vorfeld des diesjährigen Treffens deutlich. Denn es gab Unstimmigkeiten, die ausgerechnet vom mit rund 300 Mitgliedern stärksten Ortsverein in Bönen ausgingen. (Der Ortsverein Freiberg/N. zählt zirka 55 und der Roßweiner aktuell noch elf Mitglieder.) Vorfälle in Bönen und in der dortigen SPD-Fraktion hatten zu einem Zerwürfnis geführt, in dessen Folge vier Personen ausgetreten sind. Darunter auch langjährige Mitstreiter des Dreiertreffens. In Roßwein diskutierten nun wiederum die Genossen, ob man die „Abtrünnigen“ überhaupt einladen und willkommen heißen könne, schließlich handelt es sich bei aller persönlicher Verbundenheit immer noch um ein SPD-Treffen. Der ehemalige Bönener SPD-Fraktionschef Klaus Herbst gehört zu den Betroffenen. Er war trotzdem mit nach Roßwein gekommen und äußerte die Beweggründe für sein Handeln. Uwe Hachmann: „Es war gut, dass er dazu vor uns allen Stellung bezogen hat.“

Auf die Besonderheit des Dreiertreffens hatten bereits am Freitag Martina Heinz vom Ortsverband Freiberg/N. und Roswitha Solny von den Sozialdemokraten aus Bönen hingewiesen. „Die Zusammenkünfte waren immer super spannend. Wir haben gesehen, was es für Parallelen gibt bei den Schwierigkeiten in Ost und West, und welche Unterschiede“, sagte Martina Heinz. Da die jeweiligen Besucher oft auch direkt bei SPD-Gastfamilien übernachteten, kamen sehr intensive persönliche Beziehungen zustande.

Von Olaf Büchel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Polizei ermittelt wegen eines Vorfalls in Döbeln. Am vergangenen Sonnabend soll ein Unbekannter ein 14-jähriges Mädchen unsittlich berührt haben. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an.

05.09.2016
Döbeln Renoviertes Landhotel mit großem Fest eröffnet - Sonne scheint wiederüber Ossiger Sonnenhof

Das Landhotel Sonnenhof in Ossig bei Roßwein hat seine Tore wieder geöffnet. Zehn Jahre nach der Schließung strömten mehr als 1500 Besucher m Sonnabend auf das Gelände, um sich bei Führungen die Zimmer anzusehen oder am Abend ein Live-Konzert anzuhören. Die Euphorie ist groß, die Reservierungen über den Erwartungen.

27.02.2018
Döbeln Tag der offenen Tür mit 150 Gästen - Musikschultag gibt’s in Döbeln ab sofort jedes Jahr

Bisher hat die Musikschule Döbeln nur alle zwei Jahre einen Tag der offenen Tür veranstaltet. Nach dem großen Erfolg mit mehr als 150 Besuchern am Sonnabend, will Schulleiterin Margot Berthold das nun ändern. Sie lobt die Döbelner Schule überschwänglich und freut sich schon aufs nächste Jahr.

04.09.2016
Anzeige