Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Sachsen-Dreier-Vorbereitungen auf Hochtouren
Region Döbeln Sachsen-Dreier-Vorbereitungen auf Hochtouren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:02 28.03.2012
Döbeln

[gallery:600-21847356P-1]

Vor allem für die beiden Mitarbeiter des Baubetriebsamtes war der gestrige Termin noch einmal wichtig. "Sie fungieren am 14. April als Fahrer der Verpflegungsfahrzeuge und müssen daher natürlich wissen, wo die einzelnen Punkte genau sind", so Günter Schär. Auf der großen Wander-Runde, die 53 Kilometer lang ist, wird es insgesamt vier Punkte geben: bei der Freiwilligen Feuerwehr in Niederstriegis, im Kloster Altzella, auf dem Hartenberg in Roßwein sowie am ehemaligen Wildgehege in Hermsdorf. "Dort wird, neben dem Lok-Stadion in Großbauchlitz, wo Start und Ziel ist, das meiste los sein, weil in Hermsdorf für alle Routen Verpflegungsstation ist", so Günter Schär. Die Wanderer kommen dort aus Richtung Mahlitzsch auf das Gelände. Aufpassen sollten sie dort vor allem auf einen kleinen närrischen Hund. "Er schleicht sich immer an die Leute heran und knabbert an den Knöcheln", warnt Schär schmunzelnd. Gestern allerdings war er ganz scheu und hielt sich fern.

Für das Organisationsteam ging die Fahrt weiter nach Grünroda, einem Ortsteil von Niederstriegis. "Hier werden die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr neben unserem Angebot zusätzlich Feldküche anbieten", freut sich Günter Schär. Im Klosterpark von Altzella wird es ebenfalls eine Verpflegungsstation geben. "Hier ist der große romanische Torbogen das Ziel. Wer hier ist, hat die Hälfte der großen Runde geschafft."

Zwischen Marbach und Gleisberg machte das Organisationsteam noch einen kleinen Halt. "Hier ist der Punkt, der dem "Sachsen-Dreier" seinen Namen gab. Denn hier treffen die ehemaligen Grenzen der drei Bezirke Leipzig, Dresden und Chemnitz aufeinander", so Günter Schär. Am Wandertag wird daher ein Schild diesen Punkt zieren.

Höhenmeter machen müssen die Wanderer der großen Runde vor allem in Roßwein. Allerdings verspricht Familie Kliem bei der Ankunft auf dem Hartenberg leckere Beköstigung. "Wir werden sehr gerne Roster und Suppe anbieten. Die Frage ist nur wie viel", so Klaus Kliem. Die Antwort darauf fällt Günter Schär doch ein wenig schwer. "Wir wissen nicht, wie viele Wanderer die große Runde laufen und den Hartenberg passieren werden. Die Wanderer müssen morgens am Start keine Streckenlänge nennen. Jeder kann sich überlegen, wo er die Kurve holt." Zudem ist es möglich, sich morgens mit dem Bus nach Roßwein bringen zu lassen und dann nach Döbeln zu wandern. Das meiste wird dabei auf jeden Fall im Stadion Großbauchlitz los sein. Die Veranstalter orientieren sich an den Zahlen des Vorjahres, rechnen somit mit rund 3000 Wanderern. "Wir werden mit den Kontrollen auf jeden Fall erst um 6.30 Uhr anfangen", kündigt Günter Schär an. "Es gab schon Fälle, da konnten es manche morgens gar nicht abwarten und sind schon joggend zur Anmeldung gekommen." Die Anmeldung erfolgt direkt hinter dem Eingang des Stadions. Verschiedene Buden dienen als Service-Bereich für die Sportler. Das Vereinsheim des ESV Lok Döbeln wird an diesem Tag zum Organisationsbüro umfunktioniert. "Das Areal hier ist für so viele Wanderer auf jeden Fall geeignet", so Sport-Sachgebietsleiter Michael Thürer. Und Kneiper Ronny Suschke freute sich bereits gestern auf den Tag. "Ich werde auf jeden Fall Roster und Bier anbieten", so der Inhaber der Gaststätte und Kegelbahn Großbauchlitz.

R. Seidler

p Start: 14. April, 6.30 bis 11 Uhr, Döbeln, Lok-Stadion

(12 km, 22 km, 26 km, 32 km, 26 km, 40 km, 45 km, 53 km)

7.30 bis 11 Uhr: Roßwein, Markt

(20 km, 25 km, 30 km, 38 km).

p Strecken: Lok-Stadion - Sörmitz - Oberranschütz - Margaretenmühle - Zweinig - Grünroda - Ullrichsberg - Troischau - Roßwein, Seifersdorf - Wolfstal - "Sachseneck" - Kloster Altzella - Zellwald - Marbach - Bergbaugebiet Gersdorf - Hartenberg - Roßwein - Niederstrieis - Mahlitzsch - Schafsteich - Schiffsbrücke - Schillerhöhe - Hbf. Döbeln - Lok-Stadion.

p Ziel: bis 18.30 Uhr für alle Strecken in Döbeln, Lok-Stadion.

p Vom Start in Döbeln fahren Sonderbusse zum Start in Roßwein.

p Übernachtung: Buchung Stadtinformation Döbeln, 03431/57 91 61

p Imbiss- und Getränkeversorgung

p Die Strecken werden ausreichend markiert.

p Infos unter: www.sachsen-3er.de

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Döbelner Stadtwerke haben einiges zu bieten und wollen das den Jungen und Mädchen im Rahmen des Projektes Schüler lesen Zeitung auch alles ganz genau zeigen.

28.03.2012

Wir, die Schüler der Klasse 8a der Mittelschule Waldheim, besuchten im Rahmen des Projektes " Schüler lesen Zeitung", die Stadtwerke in Döbeln. Treff war 8.20 Uhr am Bahnhof Waldheim.

28.03.2012

Schock in der Börtewitzer Filiale der VR-Bank Mittelsachsen: Ein maskierter Räuber hat gestern Morgen die beiden Mitarbeiterinnen überfallen, mit einer Pistole bedroht und Geld verlangt.

27.03.2012
Anzeige