Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Sachsens Landesrechnungshof soll bis 2020 nach Döbeln umziehen

Standortentscheidung Sachsens Landesrechnungshof soll bis 2020 nach Döbeln umziehen

Bis 2020 soll der Sächsische Landesrechnungshof mit seinen etwa 190 Mitarbeitern nach Döbeln umziehen. Das Gebäude des früheren Straßenbauamtes auf dem ehemaligen Kasernengelände in Döbeln soll umfangreich umgebaut werden.

Die frühere Paul-Rockstroh-Kaserne in Döbeln soll zum modernen Verwaltungsstandort für den Landesrechnungshof umgebaut werden.

Quelle: Wolfgang Sens

Döbeln. Bis 2020 soll der Sächsische Landesrechnungshof mit seinen etwa 190 Mitarbeitern nach Döbeln umziehen. Das Gebäude des früheren Straßenbauamtes auf dem ehemaligen Kasernengelände in Döbeln soll umfangreich umgebaut werden. Nach Informationen der Döbelner Allgemeinen Zeitung könnte sogar noch ein Anbau zur Hofseite des Gebäudes erfolgen. Auch ein Abriss der Kasernenruine zwischen Heimerer-Schule und künftigem Rechnungshof ist im Gespräch. Die Ansiedlung des Rechnungshofes in Döbeln könnte auf dem ehemaligen Kasernengelände eine Gesamtlösung werden.

Das Gebäude des ehemaligen Straßenbauamtes entlang der Bahnhofstraße gehört dem Freistaat Sachsen ohnehin. Die Kasernenruine dazwischen gehört dagegen im Moment noch dem Freistaat Bayern. Dem war das riesige Gebäude zugefallen, weil der bayrische Eigentümer gestorben war. Der wollte eigentlich mal ein Pflegeheim daraus machen. Aus den Plänen wurde nichts. Seine Kinder wollten die Ruine in Döbeln nicht haben und schlugen das Erbe aus. So fiel diese samt der satten Grundbuchschulden an den Freistaat Bayern. Der will das Grundstück auch nicht haben. Doch im Zuge der Ansiedlung des Landesrechnungshofes in Döbeln könnte beide Freistaaten eine Lösung für die herrenlose Ruine finden.

Aus dem Finanzministerium in Dresden kommen nur spärliche Informationen. Denn die offizielle Tippel-Tappel-Tour sieht vor, den künftigen Standort des Rechnungshofes genauestens zu prüfen und zu schauen, ob es in Döbeln auch noch weitere mögliche Standorte gibt. Erst im Juni dieses Jahres wurde dem Sächsischen Finanzministerium und dem Sächsischen Rechnungshof die Wirtschaftlichkeitsuntersuchung zu den infrage kommenden Standorten in Döbeln vorgelegt. „Eine abschließende Entscheidung kann erst nach Vorlage der vollständigen Planungsunterlagen getroffen werden, da weitere Parameter erst mit dem Abschluss der Planungsphase untersetzt werden können“, sagt Stephan Gößl, Pressesprecher des Finanzministeriums. Er bittet um Verständnis, dass erst nach haushaltseitiger Genehmigung der Pläne konkretere Angaben gemacht werden können. Noch in diesem Monat sollen die Planungsunterlagen vollständig zur Genehmigung vorliegen. „Eine Entscheidung, wo in Döbeln der Rechnungshof entsteht, wird Anfang 2017 erwartet“, so Stephan Gößl.

Das Standortekonzept der Staatsregierung, das 2012 im Landtag beschlossen wurde, ist ein Gesamtkonzept, das auf ein ausgewogenes Verhältnis zwischen den Städten und den regionalen Oberzentren Wert legt. Der Umzug des Rechnungshofes aus einer gemieteten Immobilie in Leipzig-Paunsdorf nach Döbeln gleicht den Verlust zweier Landesbehörden aus. Denn das Finanzamt Döbeln zieht nach Freiberg um und des Straßenbauamt hat als Landesamt für Straßenbau und Verkehr seinen künftigen Hauptsitz in Zschopau.

Von Thomas Sparrer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

Die Redaktion der Döbelner Allgemeinen Zeitung (DAZ) ist jetzt noch mobiler unterwegs: Mit dem DAZ-Reporterauto fährt täglich ein Kollege im rollenden Büro durch den Altkreis Döbeln. Mit dem Reporter-Mobil rückt die Redaktion noch näher an ihre Leser heran - und kann von überall aus schnell und aktuell berichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr