Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Sattelzug fährt in Schlangenlinien über die Autobahn 4
Region Döbeln Sattelzug fährt in Schlangenlinien über die Autobahn 4
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:01 10.03.2016
Die Polizei stoppte einen Lkw-Fahrer auf der A4. (Symbolfoto) Quelle: dpa
Anzeige
Rossau

Einer Streife der Autobahnpolizei Chemnitz fiel am Dienstagabend, kurz nach 21 Uhr, auf der Bundesautobahn 4 in Richtung Dresden ein Volvo-Sattelzug auf, der in Schlangenlinie fuhr. Die Beamten geleiteten das Fahrzeug auf den Parkplatz „Rossauer Wald“ und unterzogen auch den Fahrer einer Kontrolle. Dabei wehte den Polizisten eine Alkoholfahne des 39-jährigen Fahrers entgegen. Ein Atemalkoholtest ergab 1,32 Promille. Für den 39-Jährigen ging zur Blutentnahme. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Eine Anzeige folgte.

Von LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die DAZ möchte verführen – zum Lesen. Bei der Bildungsinitiative „Zeitungsflirt“ können Grundschulen der Region Döbeln acht Wochen lang jeden Tag für die dritten und vierten Klassen die Döbelner Allgemeine Zeitung erhalten, um damit einen Teil des Unterrichts zu gestalten. Das Projekt startet am 4. April.

10.03.2016

Dr. Ronald Otto, Spezialist für Knie- und Hüftgelenks-Endoprothesen, arbeitet seit Jahresbeginn an der Leisniger Helios-Klinik. Diese stockt damit ihren Spezialbereich für Unfallchirurgie und Orthopädie auf. Der Facharzt für Chirurgie und Unfallchirurgie hält zudem in der Harthaer Außenstelle des Medizinischen Versorgungszentrums Schönbach freitags Sprechstunde.

10.03.2016

Eine Mischung aus Volleyball und Handball spielten am Mittwoch wieder die Schüler der 2. Klassen der Waldheimer Grundschule. Zu gewinnen gab es einen schönen Pokal, den der Förderverein der Grundschule gestiftet hatte. Die Kinder zeigten viel Ehrgeiz und obwohl bei dritten Klassen jede Mannschaft aufs Treppchen kam, floss doch auch die eine oder andere Träne.

09.03.2016
Anzeige