Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Schiebeschild bei Fuß: Waldheimer Bauhof für Winterdienst bereit
Region Döbeln Schiebeschild bei Fuß: Waldheimer Bauhof für Winterdienst bereit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:30 03.11.2016
Die Mitarbeiter des Waldheimer Bauhofes stehen Schiebeschild bei Fuß. Der Winter kann kommen. Quelle: Dirk Wurzel
Anzeige
Waldheim

Die Mitarbeiter des Waldheimer Bauhofes stehen gewissermaßen Schiebeschild bei Fuß. Der Winter kann kommen. Sieben Fahrzeuge hat der Bauhof im Räumdienst, einen Iseki-Traktor, zwei Unimogs, einen Multicar und zwei Multicar Fumo. 100 Tonnen Salz hat der Bauhof vorrätig, die Hälfte davon ist noch vom vergangenen Winter übrig.

Bald kommt der Neue

Demnächst bekommen die Bauhofmitarbeiter ein neues Kommunalfahrzeug, das sie auch für den Winterdienst einsetzen können. Vor allem dort, wo es eng und schmal ist. Der Henne-Hansa ist etwas kleiner als ein Multicar. Alle vier Räder sind gelenkt. „Damit kann man fast auf der Stelle im Kreis fahren“, sagt Bauamtsleiter Michael Wittig, dem auch der Bauhof untersteht. Das gute daran: Alle Anbaugeräte, wie etwa Räum- und Streutechnik, Laubsauger und Mähwerk, des alten Tremo passen auch an den neuen Hansa. Dieser ersetzt den vorhandenen Mehrzwecktransporter, der bereits seit einem Vierteljahrhundert beim Bauhof im Einsatz ist. Der neue Hansa kann nicht nur auf den schmalsten Wegen fahren und Schnee räumen, er ist das ganze Jahr über für die unterschiedlichsten Arbeiten des Bauhofes zu gebrauchen. Auf ihrer jüngsten Sitzung beschlossen die Waldheimer Stadträte den Kauf dieses vielseitig einsetzbaren Fahrzeuges. Das kostet rund 101 000 Euro. Auch der nächste technische Ausschuss des Stadtrates wird sich mit dem Thema Bauhof befassen, denn das Gremium tagt gleich vor Ort an der Gebersbacher Straße zwischen Salzsilo und Fahrzeughalle. Die Stadtverwaltung wird den im technischen Ausschuss vertretenen Stadträten die Bauvorhaben auf dem „Sudelhof“ zeigen, die sie übers Jahr realisiert hat, wie etwa den Bau eines neuen Gebäudes, die neuen Schüttgutboxen aus großen Beton-Legosteinen samt deren Überdachung.

Probleme an der Wachbergstraße

Eine Strecke Winderdienst hat rund 80 Kilometer, die die Männer und Frauen vom Bauhof von Schnee und Eis befreien. Nicht mehr kümmern müssen sie sich um die Umgehungsstraße. Die hat Waldheim mit dem Freistaat getauscht und dafür die Baulast für die Straße durch die Stadt übernommen, die je nach Abschnitt auf die Namen Härtelstraße, Bahnhofstraße und Hauptstraße hört.

Probleme mit dem Winterdienst hat der Bauhof an der Ecke Turmstraße/Wachbergstraße. „Da wird die Kreuzung zugeparkt“, sagt Bauhofleiter Romeo Moch. „Da muss das Ordnungsamt wieder hin“, entgegnet Michal Wittig. „Wenn sich das nicht bessert, fahren wir dort nicht mehr. Es kann nicht sein, dass unsere Winterdienst-Fahrer dort aufpassen müssen, dass sie keine Spiegel abfahren“, kündigt Romeo Moch das ultima ratio an.

Von Dirk Wurzel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Feuerwehr in Döbeln kommt einfach nicht zur Ruhe. Am Mittwoch mussten die Kameraden ein Feuer in einer Wohnung an der St.-Georgen-Straße 1 löschen. Der entstandene Sachschaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt.

03.11.2016

Stadt reagiert auf Nachfrage: Einen Bebauungsplan für das Areal rund um den alten Bahnhof in Hartha lässt die Stadt Hartha nun aufstellen. Auf 20 000 Quadratmetern soll dort ein neues Wohngebiet entstehen. Den Startschuss dafür gaben die Ratsmitglieder in ihrer jüngsten Stadtratssitzung.

02.11.2016

Nie zuvor verließen so viele Mitarbeiter innerhalb kurzer Zeit das Rathaus von Leisnig, gingen in den Ruhestand oder in Rente. 2015 und 2016 hatte die Kernverwaltung der Kommune die meisten Personalabgänge zu verzeichnen. Und das wird noch weiter gehen: Laut Bürgermeister Tobias Goth (CDU) wird das Personalsparkonzept fortgeschrieben.

05.11.2016
Anzeige