Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Schilderwald nervt Autofahrer
Region Döbeln Schilderwald nervt Autofahrer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 30.07.2013

[gallery:600-32708928P-1]

Und er muss gut Umleitungsschilder lesen können. Wobei es nicht immer sinnvoll ist, diesen Schildern zu folgen.

Hauptursache fürs Chaos sind viele Straßenbaustellen zur gleichen Zeit. Die größten sind der Neubau der Straße zwischen Polkenberg und Bockelwitz und der Ausbau der B175 in Hartha. Nebenschauplätze wie die Ortsumgehung Leisnig, die Verbindung Leisnig-Colditz oder die Ortsdurchfahrt Zschoppach geben dem Orientierung Suchenden den Rest.

Wer zum Beispiel von der A14 kommend nach Leisnig möchte, erfährt auf der Autobahn keineswegs, dass es nichts bringt, die Abfahrt Leisnig zu nehmen. Doch kaum ist man runter von der Autobahn, lächeln einen die Schilder mit dem U und viele rote Kreuze an. Wer dem U folgt, der landet irgendwann in Mügeln - wie gesagt, eigentlich war die Burg Mildenstein in Leisnig das Ziel. Von Mügeln geht es dann umständlich auf jene Landstraße, die viel einfacher zu erreichen ist, wenn man schon in Döbeln-Nord die Autobahn in Richtung Döbeln verlässt. Zumindest für die Ziele Rochlitz, Waldheim und Hartha wird eben diese Route angeboten. Wer dann in Fischendorf ankommt, der wird aber mitten durch Leisnig geleitet, weil auch die Ortsumgehung dicht ist, zumindest jetzt noch der Kreuzungsbereich Colditzer Straße/Wilhelm-Ostwald-Straße. Wohl dem, der Schleichwege kennt - oder einen Hubschrauber hat.

Olaf Büchel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im kleinen Ortsteil der Gemeinde Ostrau wird derzeit fleißig gewerkelt. Bei teilweise tropischen Temperaturen sind An der Maxe, im Birkenweg und in der Straße an den Linden Mitarbeiter der Firma Erdmann Bau aus Mügeln zu Gange.

30.07.2013

Am Klinikum Döbeln wird es ab Donnerstag zwei Mal pro Woche eine ambulante Schmerzsprechstunde geben. Die richtet sich speziell an Menschen, die unter chronischen Schmerzen leiden.

30.07.2013

31, 32, 33 Grad - das Thermometer schien am Wochenende kurz vorm Platzen zu sein. Die Sonne glühte erbarmungslos vom Himmel. Hinter uns liegt das bisher heißeste Wochenende des Jahres.

28.07.2013
Anzeige