Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Gewitter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Schmalster Bahnhof Sachsens wird wieder schick

Schmalster Bahnhof Sachsens wird wieder schick

Am Montag soll es auf der Baustelle des Waldheimer Bahnhofs weitergehen. Dann polieren die Handwerker den Teil des Gebäudes auf, der nach dem Abriss der Halle stehen geblieben ist.

Voriger Artikel
Von Blutbuche bis Spitzahorn: Stadtpark bekommt Baumschilder
Nächster Artikel
Dabei sein ist alles: Spaß-Olympioniken messen sich in lustigen Wettkämpfen

Der wahrscheinlich schmalste Bahnhof Sachsens steht in Waldheim und bekommt eine Frischekur. Diese sollen ab Montag die Mitarbeiter der Hoch- und Ausbaugesellschaft Waldheim besorgen.

Quelle: Dirk Wurzel

Auch die Uhr soll wieder ihren Platz in der Spitze des Giebels dieses Porticus finden. Barrierefrei wird der Zugang zu den Gleisen trotz intensiver Bemühungen der Stadt aber leider nicht. Entsprechende Verhandlungen mit der Bahn führten nicht zum gewünschten Ergebnis.

"Die Bahn sah angesichts der Belegungszahlen keine Notwendigkeit für einen barrierefreien Zugang", fasste Waldheims Bauamtsleiter Michael Wittig das Ergebnis dieser Verhandlungen zur jüngsten Sondersitzung des technischen Ausschusses des Waldheimer Stadtrates zusammen. Das heißt: Es steigen zu wenig Fahrgäste in Waldheim ein und aus, um den Zugang zu den Bahnsteigen so gestalten zu müssen, damit auch Rollstuhlfahrer und Menschen, die nicht so gut zu Fuß sind, diese ohne fremde Hilfe erreichen können.

Der technische Ausschuss kam jüngst zur Sondersitzung zusammen, um den Bauauftrag für die Sanierung des Porticus zu vergeben. Dieser ist rund 89 000 Euro schwer und umfasst die Sanierung des Porticus sowie die des Durchgangs und die Teilsanierung des Nebengebäudes. Die Mitglieder des technischen Ausschusses vergaben den Auftrag an die Hoch- und Ausbaugesellschaft Waldheim. Die Arbeiten an den Porphyrelementen sollen dieselben Steinmetze ausführen, die bereits am und im künftigen Stadt- und Museumshaus (Napoleonhaus) tätig waren. Bis Mitte Oktober sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. Dann sieht der Waldheimer "Restbahnhof" wieder schick aus. "Es ist fast so, als habe es die Halle dahinter nie gegeben, man hat sie jedenfalls nicht wahrgenommen", sagt Bauamtsleiter Michael Wittig über den Eindruck, den der stehengebliebene Porticus jetzt vermittelt. Es dürfte außerdem das schmalste Bahnhofsgebäude des Landkreises, wenn nicht gar des Freistaates sein. Der Bauamtsleiter machte den Stadträten im technischen Ausschuss auch Hoffnung, dass die Uhr wieder an ihren angestammten Platz kommt.

Das jetzt alles so Knall auf Fall gehen und der technische Ausschuss zur Sondersitzung schreiten musste, liegt laut Michael Wittig an der Landesdirektion Sachsen, die über die Fördermittel wacht. "Die Behörde macht Druck zur Vollendung der Maßnahme, die wir im dritten, spätestens im vierten Quartal abgerechnet haben müssen".

Aus der Döbelner Allgemeinen Zeitung vom 12.09.2015

Dirk Wurze

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
Döbeln in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Mittelsachsen

Fläche: 91,64 km²

Einwohner: 24.157 Einwohner (Dezember 2016)

Bevölkerungsdichte: 264 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04720

Ortsvorwahlen: 03431

Stadtverwaltung: Obermarkt 1, 04720 Döbeln

Ein Spaziergang durch die Region Döbeln
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

12.12.2017 - 08:02 Uhr

Fußballer des SV Tresenwald Machern veanstalten wieder ihr traditionelles Hallenturnier für Nachwuchsmannschaften.

mehr