Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Schnee hält Rettungskräfte in der Region Döbeln auf Trab
Region Döbeln Schnee hält Rettungskräfte in der Region Döbeln auf Trab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:06 19.03.2018
Dieser Kleinwagen hat sich auf B 101 bei Nossen überschlagen. Auch in der Region hielt der Schnee die Rettungskräfte auf Trab. Quelle: Foto: Sven Bartsch
Anzeige
Region Döbeln

Zwei Verletzte und rund 7000 Euro Schaden sind die Bilanz eines Unfalles, der sich bereits am Freitag auf der Straße zwischen Hartha und Waldheim ereignete. Wie die Polizei mitteilte. Eine 22-jährige BMW-Fahrerin war auf der glatten Straße von der linken zur rechten Schutzplanke geschleudert und kollidiert. Die Fahrerin und ein weiterer Insasse verletzten sich bei diesem Glätte-Unfall. Die Feuerwehr beseitigte ausgefallene Betriebsflüssigkeiten auf einer Fläche von 250 Quadratmetern. Bindemittel verhinderte die weitere Ausbreitung.

Am Wochenende waren auch die Kameraden der Harthaer Feuerwehr verstärkt im Einsatz, um Menschen aus fest steckenenden Fahrzeugen zu befreien. Wie die Feuerwehr auf ihrer Homepage mitteilt, kamen am Sonnabend gegen 23.30 Uhr auf der Staatsstraße 36 am Harthaer Kreuz zwei Pkw nicht mehr aus eigener Kraft aus den Schneewehen. Die Kameraden schippten die Autos frei. Danach ließen sie die Straße sperren.

Ebenfalls am Sonnabendabend eilten die Harthaer Kameraden zu einem weiteren Schnee-Einsatz. Diesmal in Seifersdorf. Hier hatte sich 50 Meter vor dem Ortsteingang ein Transporter im Schnee festgefahren. Die Feuerwehrleute brachte den Fahrer des Transporters in Sicherheit und veranlasste die Sperrung der Straße.

Eine dreiköpfige Familie holten die Harthaer Feuerwehrkameraden am Sonntag aus den Schneewehen. Auf der Verbindungsstraße zur B 176 in Richtung Kieselbach waren insgesamt drei Pkw im Schnee stecken geblieben.

Neben den bereits genannten Straßen waren auch weitere Verbindungen in der Region Döbeln bis Redaktionsschluss gesperrt. So zum Beispiel die Kreisstraße von Ziegra nach Meinsberg.

Von Dirk Wurzel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Döbeln Straußenhof in Pappendorf - Nicht alltägliches Sonntagsfrühstück

So etwas gibt es nicht alle Tage zum Frühstück: Straußenrührei, Straußensalami oder Leberwurst aus Straußenfleisch. Zum ersten Sonntagsfrühstück hatten die Betreiber des Straußenhofes in Striegistal eingeladen. Trotz verwehter, winterlicher Straßen kamen die Gäste aus Chemnitz, Dresden, der Region Döbeln und dem Striegistal.

21.03.2018

Um die Kiebitzer Ortsdurchfahrt in Normbreite zu sanieren, sollte ein Hang abgetragen und mit einer Stützmauer geschützt werden. Stattdessen wird nun ein Haus auf der anderen Straßenseite abgerissen. Das ist günstiger und hat für die Anwohner gleich mehrere Vorteile.

19.03.2018
Döbeln 44 Feuerwehrleute im Probe-Einsatz - Großübung bei Stahlbau Lüttewitz

Verpuffung, Feuer, zwei Verletzte in der Fertigungshalle der Stahlbau Lüttewitz GmbH: Um 17:30 Uhr war am Donnerstag der Feierabend für 44 Feuerwehrleute der Wehren Döbeln, Mochau, Beicha und Choren sowie Rettungssanitäter in zwei Fahrzeugen beendet. Was sie erst später erfuhren: Das Ganze war nur eine Übung.

19.03.2018
Anzeige