Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Schnuppertag im Schlauchboot: Jugendfeuerwehr wirbt für Nachwuchs

Schnuppertag im Schlauchboot: Jugendfeuerwehr wirbt für Nachwuchs

Elf Kinder und Jugendliche zählt die Döbelner Jugendfeuerwehr momentan. Sie sind zwischen 8 bis 17 Jahre alt und die "Jungsbande" wird gerade mal von einem Mädchen aufgemischt.

Voriger Artikel
Mit Blaulicht und Fassbier neues Auto gefeiert
Nächster Artikel
Kinder befreien Haßlau von Warägern

Damit die Döbelner Feuerwehr nicht irgendwann auf dem Trockenen sitzt, wird aktiv um den Nachwuchs geworben, beispielsweise bei einem Schnuppertag.

Quelle: N. G. Allner

2002 waren es rund 30 junge Interessierte - ein starkes Potenzial für einen späteren Wechsel in den aktiven Dienst. "Sonst sind es zwischen zehn bis zwanzig Leute. Ziel ist es dort wieder hinzukommen, um den Nachwuchs zu sichern", erklärte Jugendfeuerwehrwart Ramon Schulze. Damit diese Zahlen zukünftig erreicht werden, habe es die Idee gegeben "einen ganz normalen Jugendfeuerwehrdienst zum 'ersten offiziellen Schnuppertag' zu erklären und relativ kurzfristig in den sozialen Netzwerken zu streuen".

 

Und so ging es am Sonnabend im Döbelner Bürgergarten bei bestem Wetter nicht nur darum, Knoten und Stiche zu üben, sondern sich auch mit der Technik des Löschgruppenfahrzeuges des LF 16 TS auseinander zu setzen. Schulze hatte zur Unterstützung zwei weitere Kameraden im Schlepptau, um die Truppe bei Laune zu halten und keineswegs Langeweile aufkommen zu lassen. Schließlich ging es mit dem Schlauchboot aufs Wasser. Weithin waren die signalfarbenen Rettungswesten zu sehen und das Zählen der Schläge zu hören. Die kleinen Teichkapitäne übten das gleichmäßige Paddeln und auf die Kommandos angemessen zu reagieren. Ramon Schulze freute sich: nach den Ferien waren alle jungen Nachwuchsfeuerlewehrleute zum Dienst erschienen. Allerdings sah es mit neugierigen Gästen nicht ganz so rosig aus. Einzig Martin war zur Gruppe gestoßen: "Bei einer Hochzeit hat mir jemand etwas über die Feuerwehr erzählt und gefragt, ob ich nicht Lust hätte, mal vorbeizukommen und das mache ich heute. Besonders interessant war die Fahrzeugtechnik und natürlich hat die Schlauchboottour Spaß gemacht." Obwohl zwei Jungs aus seiner Schule in der Jugendfeuerwehr sind, sei eine Entscheidung des 13-jährigen Döbelners zum Eintritt in die Jugendfeuerwehr noch nicht gefallen: "Ich komme lieber noch einmal zum Schnuppern."

 

Beim 17-jährigen Philipp sieht das schon ganz anders aus. Seit sieben Jahren engagiert sich der Döbelner in der Jugendfeuerwehr. Bald steht für ihn der Wechsel zu den aktiven Kameraden an: "Meine Mutti hatte damals gefragt, ob das etwas für mich sein könnte. Das war es. Wir unternehmen hier viel zusammen, Ausflüge und Zeltlager stehen auf dem Programm. Man lernt immer neue Leute und Sachen kennen. Ich kann die Jugendfeuerwehr nur empfehlen."

Natasha G. Allner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

27.07.2017 - 07:40 Uhr

Neuer Coach Robin Melior löst Sven Roos ab .

mehr