Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Schöne Bescherung für den Sänger von Waldheim: Gericht schickt Strafbefehl

Justiz Schöne Bescherung für den Sänger von Waldheim: Gericht schickt Strafbefehl

Mit seiner Art von Musik fiel der Sänger von Waldheim in seiner Heimatstadt und auch in Döbeln auf. Die Gitarre soll er auch als Schlagwerkzeug benutzt haben, weswegen ihn die Staatsanwaltschaft der gefährlichen Körperverletzung angeklagt hatte. Zu seinem Gerichtstermin erschien der 40-Jährige nicht. Darum verurteilte ihn das Gericht per Strafbefehl.

er Sänger von Waldheim kam zwar nicht zu seinem Gerichtstermin. Die Strafe gab es aber trotzdem – per Strafbefehl.
 

Quelle: Dirk Wurzel

Waldheim/Döbeln. So langsam ist es kein Spaß mehr, was der Sänger von Waldheim in seiner Heimatstadt abzieht. Das zeigte sich am Montag in einem Prozess im Amtsgericht Döbeln. Leute beleidigen und ihnen mit seiner Gitarre auf den Kopf hauen – der 40-Jährige wird offenbar zunehmend aggressiver.

Die Lakaien des Teufels

Vor Gericht war der Mann nicht erschienen, von dem keiner so recht weiß, ob er tatsächlich psychisch gestört ist oder das nur vorspielt. Um das zu klären, hatte das Gericht eine psychiatrische Sachverständige geladen. Was natürlich keinen Sinn hat, wenn der Angeklagte nicht erscheint. „Er hat geschrieben, dass er nicht mit den Lakaien des Teufels verhandeln wolle und deswegen nicht vor Gericht erscheinen werde“, sagte Richter Janko Ehrlich über den Grund für das Fernbleiben des 40-Jährigen. Der Richter führte das Verfahren aber trotzdem zu einem vorläufigen Ende. Im Strafbefehlsverfahren verurteilte er den Sänger unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung für den Schlag mit dem Musikinstrument zu einer Gesamtstrafe von elf Monaten Haft. Im Gefängnis muss der Waldheimer aber nicht weitersingen, vorausgesetzt er begeht in den kommenden drei Jahren keine weiteren Straftaten mehr und zahlt die Geldauflage von 600 Euro an die Döbelner Tafel. Rechtskräftig ist die Entscheidung natürlich nicht, der 40-Jähriger kann Einspruch gegen den Strafbefehl einlegen. Richter Ehrlich hat ihm dazu einen Verteidiger, in diesem Fall Rechtsanwalt Carsten Forberger, als Verteidiger beigeordnet. So schreibt es die Strafprozessordnung vor, wenn Strafbefehle Bewährungsstrafen vorsehen.

Mit unsichtbarer Anwältin

Zum letzten Mal stand der Sänger von Waldheim im Oktober vergangenen Jahres vor Gericht. Er hatte zur Zeit des Waldheimer Bürgermeisterwahlkampfes die Wahlplakate des Kandidaten Steffen Ernst (FDP) beschmiert, dem jetzigen Bürgermeister der Zschopaustadt. Damals war der 40-Jährige vor Gericht erschienen und benahm sich dort recht eigenartig, vermittelte den Eindruck, dass er in seiner eigenen Welt lebt, zu der andere keinen Zutritt haben. Es war zu der Zeit, als er recht häufig in Waldheim und auch in Döbeln stand und seine Art von Musik machte. „Du kannst Du zu mir sagen. Ich bin ein kleines Kind und zu Kindern sagt man Du“, sagte der Sänger damals zum Richter. Er stellte seine Anwältin vor. Für ihn eine reale Person. „Die ist bloß gerade unsichtbar, aber Du kannst auch mal Guten Tag zu ihr sagen“, forderte der Sänger den Richter auf. „Das habe ich doch schon gemacht. Das haben Sie bloß nicht gesehen“, bekam der Angeklagte zur Antwort. Das Gericht stellte das Verfahren damals wegen geringer Schuld ein. Ob der 40-Jährige das als Ermunterung aufgefasst hat, weiter aufzufallen weil ihm ja sowieso keiner was könne, ging aus dem Prozess am Montag nicht hervor.

Gehörig Ärger

Informationen der DAZ zufolge soll der Sänger gehörig Ärger machen in Waldheim, wovon vor allem Rathausmitarbeiter betroffen sein sollen. Im örtlichen Häfen kennt sich der Mann mit der Gitarre auch aus, saß dort unter anderem wegen Raubes mehrere Jahre.

Von Dirk Wurzel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr