Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Schon wieder Schüsse in Döbeln

Schon wieder Schüsse in Döbeln

Döbeln (obü/T.S./nga). Mit einer Luftdruckpistole ist vermutlich gestern Nachmittag im Bereich Muldenterrassen/Albert-Schweitzer-Straße/Am Holländer geschossen worden.

Voriger Artikel
Schulschwänzer in Döbeln: Arrest für Unverbesserliche
Nächster Artikel
ML Sports Feriencamp macht das erste Mal auch in Leisnig Station:

Erhöhte Polizeipräsenz gestern Abend in der Döbelner Ritterstraße. Nach Schüssen, die vermutlich in Döbeln-Nord aus einer Luftdruckwaffe abgegeben wurden, suchten die Polizisten nach einer Person mit der Waffe.

Quelle: Olaf Büchel

Die Polizei suchte mit etlichen Beamten und mehreren Fahrzeugen im Stadtgebiet von Döbeln nach der Person mit der Waffe. Zuvor war ein Hinweis aus der Bevölkerung zu dem Vorfall eingegangen.

"Wir wurden von einem Bürger darüber informiert, dass jemand sich mit einer Waffe in der Öffentlichkeit bewegt, was nicht erlaubt ist", sagte ein Polizeiführer, nachdem er mit einem anderen Polizisten eine Befragung im Wohnblock Am Holländer 15 durchgeführt hatte. Später präzisierte ein Diensthabender der Polizeidirektion Westsachsen, dass in Döbeln-Nord Schüsse gefallen sein sollen, abgegeben offenbar von einer Luftdruckpistole.

Matthias Krug, Mieter des Hauses Am Holländer 15, erklärte, dass es gestern Nachmittag zweimal im Wohngebiet laut geknallt hat. "Das hat sich angehört wie Schüsse. Ich habe daraufhin meine Freundin angesprochen. Danach war es aber wieder ruhig", sagte Krug.

Die Polizisten zeigten auch im Bereich der Sattelstraße und vor allem in der Ritterstraße Präsenz, wo sie ebenfalls Personen befragten.

Schon Montagabend fiel ein Polizeiaufgebot im Döbelner Zentrum auf, die Beamten trugen Spezialkleidung. Diese zusätzlichen Kräfte hätten aber nichts mit einem konkreten Fall zu tun, sondern dienten der Verstärkung der Döbelner Polizei, hieß es.

Nach dem Mordfall Aladin vom November vorigen Jahres werden Polizisten in Schutzwesten in Döbeln besonders aufmerksam wahrgenommen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

23.08.2017 - 06:21 Uhr

Der FSV erlebt zum Start der Fußball-Kreisliga ein 0:7-Heimdebakel gegen Belgern.

mehr