Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Schon wieder Schüsse in Döbeln
Region Döbeln Schon wieder Schüsse in Döbeln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:01 31.07.2012
Erhöhte Polizeipräsenz gestern Abend in der Döbelner Ritterstraße. Nach Schüssen, die vermutlich in Döbeln-Nord aus einer Luftdruckwaffe abgegeben wurden, suchten die Polizisten nach einer Person mit der Waffe. Quelle: Olaf Büchel

Die Polizei suchte mit etlichen Beamten und mehreren Fahrzeugen im Stadtgebiet von Döbeln nach der Person mit der Waffe. Zuvor war ein Hinweis aus der Bevölkerung zu dem Vorfall eingegangen.

"Wir wurden von einem Bürger darüber informiert, dass jemand sich mit einer Waffe in der Öffentlichkeit bewegt, was nicht erlaubt ist", sagte ein Polizeiführer, nachdem er mit einem anderen Polizisten eine Befragung im Wohnblock Am Holländer 15 durchgeführt hatte. Später präzisierte ein Diensthabender der Polizeidirektion Westsachsen, dass in Döbeln-Nord Schüsse gefallen sein sollen, abgegeben offenbar von einer Luftdruckpistole.

Matthias Krug, Mieter des Hauses Am Holländer 15, erklärte, dass es gestern Nachmittag zweimal im Wohngebiet laut geknallt hat. "Das hat sich angehört wie Schüsse. Ich habe daraufhin meine Freundin angesprochen. Danach war es aber wieder ruhig", sagte Krug.

Die Polizisten zeigten auch im Bereich der Sattelstraße und vor allem in der Ritterstraße Präsenz, wo sie ebenfalls Personen befragten.

Schon Montagabend fiel ein Polizeiaufgebot im Döbelner Zentrum auf, die Beamten trugen Spezialkleidung. Diese zusätzlichen Kräfte hätten aber nichts mit einem konkreten Fall zu tun, sondern dienten der Verstärkung der Döbelner Polizei, hieß es.

Nach dem Mordfall Aladin vom November vorigen Jahres werden Polizisten in Schutzwesten in Döbeln besonders aufmerksam wahrgenommen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Sommerferien können eine aktuelle Diskussion nicht ausblenden. Im Freistaat werden wieder vermehrt Schulschwänzer registriert. Der Landkreis Mittelsachsen macht da keine Ausnahme.

31.07.2012

Döbeln (T.S.). Kleine Havarie im Döbelner Innenstadtkaufhaus bei Henwi: Kurz vor Ladenschluss hatten Mitarbeiterinnen am Montagabend feuchte Stellen in der Decke entdeckt.

31.07.2012

154 Millionen Euro Schaden richtete das Jahrhunderthochwasser vor zehn Jahren in Döbeln an. 311,5 Hektar des Stadtgebietes waren überflutet.

31.07.2012
Anzeige