Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Schottisch-irische Klänge bezaubern Hartha
Region Döbeln Schottisch-irische Klänge bezaubern Hartha
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:07 23.02.2018
Die Hartharena wurde zur Bühne für die Show „Cornamusa: World of Pipe Rock and Irish Dance“, die Livemusik mit irischem Stepptanz verbindet. Quelle: Foto: Sven Bartsch
Hartha

Ungewöhnliche Klänge sorgten am Sonnabend in Hartha für helle Begeisterung und laute Zugabe-Rufe: Die Musik- und Tanzshow
„Cornamusa“ war in der Hartharena zu Gast und zeigte ihr zweieinhalbstündiges Programm. Eine siebenköpfige Liveband entführte die Besucher mit Dudelsack, Gitarre, Akkordeon und Geige in die Weite der schottischen Highlands.

Kilt und Dudelsack treffen auf irischen Stepptanz

Unterstützt wurden die kiltbewehrten Musiker dabei von einer international besetzten Stepptanzgruppe, der Irish Beats Dance Company. Diese greift den Tanzstil der irischen Insel auf, der „Riverdance“ und Michael Flatleys „Lord of the Dance“ bereits zum Erfolg machten. Wie auch dort trifft die verspielte Leichtigkeit der Tänzer auf die keltische Sagen- und Klangwelt. Mit Tanz, fünfstimmigen Gesängen, aber auch gesprochenen Passagen erzählten die keltische Legenden, Märchen und Schauergeschichten.

Mikrofone übertragen jeden Schritt

Damit das Steppen in diesem Zusammenspiel nicht in den Hintergrund tritt, tragen die Tänzer um die Solisten Gyula Glaser und Nicole Ohnesorge während ihres Auftritts Mikrofone am Schuh. Per Funk übertragen sichert die Technik, dass dem Publikum kein Schritt entgeht.

Aufwendige Bühnentechnik

Die leichtfüßigen Choreographien boten einen eigenwilligen Kontrast zu den in ihrer Kluft Achtung gebietenden Männern an den Instrumenten. Die griffen bekannte Hits, aber auch alte Traditionals auf und adaptierten diese für die Show neu. Diese glänzte nicht nur wechselndem Bühnenbild, sondern auch aufwendigen Licht- und Videoprojektionen.

Von Manuel Niemann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Andreas Schlicke ist ein Handwerker von altem Schlag: mit seinem Bruder Mattias betreibt er eine Korbflechterei. Im Kloster Buch, zum Handwerkermarkt, demonstrierte er, wie es funktioniert. Dort gab es noch mehr zu erfahren, nämlich: Woher bekamen die Ureinwohner der heutigen Lommatzscher Pflege vor tausend Jahren das Glas für ihre Schmuckperlen?

21.02.2018
Döbeln Mehr als Glück für Sieg beim Skat - Clennen: Sieger ist Stefan Mädebach

500 Euro oder ein Kartoffelsack: 173 Skatfreunde fanden sich zuletzt in Clennen ein, um beim größten Skaturnier Mittelsachsens den Turniersieg zu erringen. Bester Mann mit 3494 Punkten wurde Stefan Mädebach aus Döbeln, beste Frau Martina Paulus, Leipzig, mit 2732 Punkten. Jedes Mal sorgen die Zufallspreise wie für Platz 111 für Spannung.

21.02.2018

Bei den 12. Döbelner Eisenbahnmodelltagen ging es nicht nur um das maßstabgetreue Nachbilden der Wirklichkeit: Auch Geschichten abseits der Gleise wurden erzählt und das genaue Beobachten geschult. Zahlreiche große und kleine Besucher lockte die Schau mit 20. Ausstellern damit am Wochenende an.

21.02.2018