Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Schrebitz setzt auf Glasbausteine aus der DDR

Schrebitz setzt auf Glasbausteine aus der DDR

Zur architektonischen Besonderheit gehört ein altes "DDR-Relikt": An der offenen Frontseite sind Lichtbänder aus Glasbausteinen angebracht. Acht Felder mit geschätzten je acht Quadratmetern Fläche.

Voriger Artikel
Spatzennest-Affäre: Stadt wechselt das komplette Personal aus
Nächster Artikel
Rettung im Tierhäuschen

Zahlreiche Glasbausteine an der Schrebitzer Turnhalle sind defekt.

Quelle: N. G. Allner

Am kleinen Eingang um die Ecke befindet sich noch einmal ein solches Glasbausteine-Feld. Diese Fenstersteine, obwohl die Glaswände recht dick sind, sind nicht mehr unversehrt. Risse und Löcher sind zu sehen, Scherben liegen verstreut. Vermutlich sind zahlreiche Glas-Steine mutwillig zerstört worden. "Die Zerstörung ist über Jahre passiert. Aber ersetzt werden müssen die Elemente, denn Wasser dringt ein und durch den Frost im Winter schreitet die Zerstörung weiter voran", erklärt Dirk Petermann.

 

Häufig verwendete man solche Glasbausteine in den 1960/70er Jahren bei Außenwänden von Treppenhäusern. Heute werden sie besonders als gestalterisches Mittel wiederentdeckt. Zirka 40 der Quader an der Turnhallenfassade müssen ausgetauscht werden, schätzt der Schrebitzer Ortsvorsteher. Er hatte, um Kosten der Neuanschaffung zu minimieren, die Idee, nach Restbeständen zu fahnden. Auf der Internetseite der Gemeinde Ostrau wurde deswegen ein Aufruf gestartet: "An der Turnhalle in Schrebitz wurden auch durchsichtige Glasbausteine verbaut. Einige dieser sind defekt und müssen erneuert werden. Diese Glasbausteine werden nicht mehr hergestellt. Darum wende ich mich an die Bürger. Wer noch Glasbausteine zu Hause hat und diese entbehren kann, wendet sich bitte an seinen Ortschafts- oder Gemeinderat", hieß es da.

 

Laut Petermann meldeten sich drei bis fünf Leute. Die meisten von ihnen waren im Besitz von Steinen, deren Größe nicht der gesuchten entsprachen. Einer hatte die Passenden in der Abmessung von 19 mal 19 Zentimetern. "Der Spender hat uns 50 solcher Steine zur Verfügung gestellt, nachdem er in Döbeln ein Grundstück beräumt hat. Das Material ist mittlerweile abgeholt und sicher eingelagert", so Petermann weiter. Der Ortsvorsteher weiß aber noch nicht, in welchem Zeitrahmen und von wem die Reparaturen letztendlich übernommen werden, denn zum einen brauche es dafür wohl einen Fachmann, zum anderen befindet sich das Gebäude noch im Eigentum der Kommune.

 

Nach der Ausbesserung blieben zehn bis fünfzehn Steine in Reserve. Dirk Petermann: "Das ist nicht viel. Wir suchen also weiter - aber nur in der richtigen Größe." nga

Allner, Natasha

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr