Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Schrotschüsse auf gefiederte Fischdiebe

Schrotschüsse auf gefiederte Fischdiebe

Denn so viele fischfressende Vögel holten die Waidmänner 2013 mit gezielten Schrotschüssen vom Himmel, zwei weniger als 2012. Um Kormoranschäden zu regulieren, können Angler und Teichwirte einen Härtefallausgleich beantragen.

Voriger Artikel
Kommt der Winter noch?
Nächster Artikel
Waldheim, Leisnig, Hohenlauft: Wertstoffhöfe noch ohne Andrang

Kormorane sind mittelgroße Wasservögel. Sie haben einen dehnbaren Kehlsack, in dem sie Fische vor dem Schlucken verwahren.

Quelle: Archiv

2013 zahlte der Landkreis etwa 4290 Euro Entschädigung. Auf der einen Seite ist der Kormoran ein geschützte Tierart. Auf der anderen aber auch ein gieriger Fischräuber, der Angelvereinen als Pächter von Fließgewässern und Teichwirtschaften erheblichen Schaden zufügen kann. "Vor allem, weil er die wertvollen Speisefische, wie etwa Aale, frisst. Der nimmt das mit, was am teuersten ist", so Fischwirt Jörg Schnek, dessen Familienunternehmen in Limmritz Teiche bewirtschaftet und überwiegend Forellen hält. In Jörg Schneks Lehrzeit vor etwa 40 Jahren waren die Methoden recht rau, um Kormorane von Teichwirtschaften fernzuhalten. "Da wurden gleich die Bäume mit den Nestern gefällt", sagt er.

 

Das ist heute undenkbar. Die Untere Naturschutzbehörde des Landratsamtes erlaubte 2013 in genau einem Dutzend Fälle, Kormorane während der Brutzeit lediglich zu vergraulen, also wegzuscheuchen. Der Griff zum Gewehr ist weniger streng geregelt, vorausgesetzt der Schütze hat einen Jagdschein. In der Zeit vom 1. April bis zum 15. August verordnet die sächsische Kormoranverordnung eine Sperrfrist. "Zur Abwehr fischereiwirtschaftlicher Schäden dürfen Kormorane in dieser Zeit geschossen werden. Jedoch ist dafür eine Genehmigung notwendig", informiert Udo Seifert, Leiter der Unteren Naturschutzbehörde Mittelsachsens. Genehmigungspflichtig sind auch Eingriffe in die Brut- und Schlafplätze der Vögel. Außerhalb der Sperrfrist dürfen Jagdberechtigte die Vögel ohne Erlaubnis schießen. Jedoch müssen sie ihre Abschüsse melden. "Wir sind darauf angewiesen, dass diese Meldungen kommen", sagt Udo Seifert. Seine Behörde muss die Zahlen nach Dresden weitergeben, damit sie der Freistaat in sein Kormoran-Monitoring einbeziehen kann. Das wiederum ist wichtig, um künftige Schutzmaßnahmen anzupassen.Teichwirt Jörg Schnek hat zum Glück wenig Ärger mit den gefiederten Fischdieben. Der Baumbestand um die Teiche macht diese unattraktiv für die Vögel, die dort schlecht starten und landen können. Für mehr Verdruss sorgen die Kormorane bei den Anglern in der Region. Sie beklagen nicht nur die Verluste durch die rabiaten Räuber. Weil diese die Fische bei ihren Attacken oft nur verletzten, können sich dadurch auch Fischkrankheiten verbreiten.

Dirk Wurzel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

18.08.2017 - 06:44 Uhr

Klinger/Mißlitz-Elf möchte nach dem Auftaktsieg der Vorwoche gegen die Landesliga-Reserve von der Thaerstraße nachlegen.

mehr