Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Schüler starten beim Crosslauf nicht nur sportlich durch
Region Döbeln Schüler starten beim Crosslauf nicht nur sportlich durch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:36 07.05.2018
Ronny Walter kann sich im Hintergrund halten: Sara, Lucy, Kim, Alexa und Max zeigen den Neuen Dominik und Leon den Zeltaufbau (von links nach rechts). Quelle: Manuel Niemann
Hartha

Damit am Sonnabend von 10 Uhr bis circa 14 Uhr Eltern und Großeltern beim Frühlingscrosslauf mit den Kindergartenkindern und Erst- bis Viertklässlern mitfiebern können, war einiges an Organisation gefragt: „Wir müssen die Zelte und die Streckenführung aufbauen und dann noch die Wimpel aufhängen“, erklärte Ronny Walter am Freitagmittag seiner Jugendbrigade. Die war aus der Pestalozzioberschule zu ihm gestoßen.

Junge Organisationstalente

Genauer: Ein paar der Siebtklässler, die dem Verein Jugend aktiv Harthe im letzten Jahr halfen, sind jetzt wieder mit am Start. „Die Wimpel sind dieses Jahr auch gut aufgerollt“, weiß Alexa daher. Jetzt ist sie in der der 8a. Zusammen mit ihren Mitschülern Lucy, Sara, Kim und Max steht sie Pate für die Sechstklässler, die sich in diesem Jahr neu beteiligen. Daher sitzen jetzt Dominik und Leon, 13 und 12 Jahre alt, bei ihnen. Ein Döner wird noch schnell verputzt, bevor es an den Zeltaufbau geht.

Schüler bringen sich ein

Die diesjährigen siebten Klassen seien durch die Ganztagsangebote bereits zu sehr eingespannt gewesen, erklärt der Vereinsvorsitzende Ronny Walter. Er war im Vorfeld drei Mal in der Schule und hat die Kinder angeregt: Was wird gebraucht, welche Werbepartner können ins Boot geholt werden und wie verläuft die Strecke?

Stadtwäldchen für Crosslauf noch zu gefährlich

Die muss in diesem Jahr vom Stadtwäldchen in den Stadtpark an der Sonnenstraße weichen: „Zwar sind im Wäldchen wohl schon Arbeiten im Gange, aber es wäre zu gefährlich gewesen, dort zu laufen.“ Das findet Max, einer der Achtklässler, der zum zweiten Mal mithilft, etwas schade, zu einem richtigen Crosslauf gehört für ihn auch das abwegige Gelände. „Ich bin früher selbst mitgerannt und hatte dann Lust, den Lauf mit zu organisieren.“ Gern würde er das noch ein paar Jahre mitmachen.

Verantwortung kann Spaß machen

„Für mich ist es auch Spaß. Wenn am Ende des Tages alles geklappt hat“, erzählt Alexa, warum sie wieder mit dabei ist. Die Jugendlichen sind aufgeweckt und packen an, als es an die Arbeit geht. Demokratisch wird abgestimmt, wo die Zelte hin sollen. Das sei auch bei den Planungen zuvor so gewesen, sagt Walter. Die Schüler könnten stolz sein.

Gezielte Nachwuchsförderung

Er hofft, durch die Zusammenarbeit mit der Oberschule für den Verein Nachwuchs zugewinnen. Die Menschen, mit denen er 2010 angefangen habe, würden auch nicht jünger, sagt er und schließt sich mit ein: „Ich möchte auch einmal, wenn ich Kinder habe, dass sie am Crosslauf oder Kinderfest teilnehmen können.“

Gepostet von Jugend Aktiv Harthe e.V. am Dienstag, 24. April 2018

Stadtpark wird von 10 bis 14 Uhr zur Crossstrecke

Der Frühjahrscrosslauf beginnt um 10 Uhr. Neben den Läufen für die Kindergartenkinder und Schüler von Klasse 1 bis 4 sind noch eine Eltern-Kind- und eine Staffel geplant, in der Freunde zusammen gegen andere Teams antreten können. Die Siegerehrungen finden für alle im Anschluss gegen 14 Uhr statt.

Von Manuel Niemann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach einem Jahr ist die Kreisstraße zwischen Rittergut und Talsperre Kriebstein nun wieder offiziell für den Verkehr freigegeben. Der Burgberg wird hingegen erst nächstes Jahr Baustelle. Grund sind umfangreiche Vorbereitungsarbeiten im Zusammenhang mit dem Naturschutz.

07.05.2018

Der Termin steht fest. Der Bauauftrag ist vergeben. Am 25. Juni, gleich nach dem Döbelner Stadtfest, beginnt der lange angekündigte Abriss der Brücke der Straße des Friedens. Thomas Zechendorf, Projektleiter der Landestalsperrenverwaltung, informierte dazu jetzt im Stadtrat.

06.05.2018
Döbeln Aufführungen mit Grundschülern und Kindergartenkindern - Manege frei für Ostrauer Zirkuskinder

110 Grundschüler und 20 Kindergartenkinder haben sich in nur zwei Tagen zu Zirkusartisten ausbilden lassen. Im Projektcircus Andre Sperlich treten sie vor Eltern und interessierten Besuchern mit einem 90-minütigen Programm auf. Allerdings haben es die Zirkustrainer immer schwerer, den Kindern die Abläufe beizubringen.

06.05.2018