Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 0 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Schülerin eröffnet eigene Manga-Ausstellung in Harthas Bibliothek

Ein Hauch von Japan Schülerin eröffnet eigene Manga-Ausstellung in Harthas Bibliothek

Lena Fischer kann besonders gut zeichnen – am liebsten im japanischen Manga-Stil. Das hat auch ihr Lehrer Roland Taffel erkannt, in dessen Unterricht die Harthaer Schülerin ihre eigene Ausstellung konzipiert hat. Die wurde jetzt in der Harthaer Stadtbibliothek eröffnet.

Die Arbeit hat sich gelohnt. Lena Fischers Zeichnungen hängen jetzt in der Bibliothek aus.

Quelle: Sven Bartsch

Hartha. Wochen und Monate der Planung gingen für Lena Fischer am gestrigen Dienstagnachmittag zu Ende. Die Früchte ihrer Arbeit verschönern jetzt das oberste Stockwerk der Harthaer Stadtbibliothek – ihre eigene Ausstellung ist eröffnet. Zu sehen gibt es Zeichnungen, die die Zehntklässlerin der Pestalozzi-Oberschule im Manga-Stil aufs Papier gezaubert hat. Unterstützung bekommt Lena von Jennifer Stolp, die die neunte Klasse der Oberschule besucht, sich ebenfalls in der Welt der japanischen Comics zu Hause fühlt und deswegen selbst ein paar Motive beigesteuert hat.

„Manga ist für mich als Laie gar nicht so einfach zu verstehen. Das ist eine ganze andere Welt“, eröffnet Roland Taffel, in dessen Wirtschaftskurs das Projekt geboren und ausgearbeitet wurde, die Ausstellung vor Fans, Freunden und Klassenkameraden. Und genau diese andere Welt kommt offenbar gut an. „Ich liebe Mangas und Animes und zeichne selbst, aber einige Kategorien unter dem, was hier hängt“, sagt Steffen Fraß begeistert. Der 20-Jährige erfuhr in der Zeitung von der Ausstellung und kam extra für die Eröffnung aus Döbeln nach Hartha. „Es hat sich auf jeden Fall gelohnt.“ Die Ausstellung lohnt sich jedoch nicht nur für Fans. Neben den größtenteils filigranen Porträtzeichnungen der beiden Oberschülerinnen, die die Frage im Ausstellungs-Slogan „Klischee in schwarz und weiß?“ mit einem deutlichen „nein“ beantworten, gibt es auch eingerahmte Anleitungen, die Manga-Amateure auf der Reise durch die Welt der japanischen Comics an die Hand nehmen sollen. Welche Reihen sind die bekanntesten? Wie lese ich ein Manga richtig? Durch welche Phasen muss eine Figur auf dem Zeichenbrett wandern, bis sie schließlich druckreif ist? Alles Fragen, die in der Harthaer Stadtbibliothek ab sofort beantwortet werden können. Wer möchte, kann sich aber auch einfach nur von Lena Fischers und Jennifer Stolps Zeichenkünsten beeindrucken lassen. Roland Taffel hat großes Vertrauen in das Talent seiner Schülerinnen: „Beide zeichnen im Einzelporträt und erzählen noch keine großen Geschichten, aber wer weiß? So haben alle einmal angefangen. Noch bis zum Brunnenfest werden die Werke in der Bibliothek aushängen.

Von André Pitz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. Hier das Ergebnis! mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lädt am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos in unserem Special. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr