Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Schülerpokal geht nach Mochau
Region Döbeln Schülerpokal geht nach Mochau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:17 16.05.2018
Fast überraschend besiegten die Mochauer Viertklässler die lange favorisierten Roßweiner im Finale mit 1:0. Somit geht der Doblina-Cup 2018 nach Mochau. Quelle: Thomas Sparrer
Anzeige
Döbeln

Die Siegesserie ist gebrochen. Drei Mal hintereinander nahmen die Kicker der Roßweiner Grundschule in den letzten Jahren den Doblina-Cup der Döbelner Stadtwerke mit nach Hause. Am Mittwoch mussten sich die Roßweiner aber den Kickern der Grundschule Mochau geschlagen geben. Mit 1:0 gewannen die Mochauer das Finale und machten die 0:5-Niederlage gegen Roßwein in den Vorrundenspielen damit mehr als wett.

Lange waren die gut aufspielenden und mit vielen Vereinsspielern ausgestatteten Roßweiner Grundschüler ihrer Favoritenrolle gerecht geworden. Jeweils mit 5:0 schickten sie in der Vorrunde die Großbauchlitzer und die Mochauer Grundschulmannschaften vom Platz. Siebenmal netzten sie gar bei den Schlossbergschülern ein.

Die Viertklässler der Evangelischen Grundschule nutzten den Cup und das Sportangebot drumherum für einen Sporttag. So gab es auch den Fanclub hinter dem Team. Quelle: Sven Bartsch

Doch die Mannschaften aus Mochau, Waldheim und von der Kunzemann-Grundschule Döbeln fuhren ebenso teilweise recht hohe Vorrundensiege ein. So wurden die Kunzemänner und die Mochauer zu Verfolgern.

Auch die zum ersten Mal eingeladenen Waldheimer Grundschüler mischten gut mit. Im Halbfinale mussten sie aber eine Niederlage gegen Roßwein einstecken.

Mochau besiegte in der zweiten Halbfinalpartie die Döbelner Kunzemänner mit 3:1. Und so hieß das kleine Finale Kunzemannschule Döbeln gegen Waldheim. Mit 2:1 sicherten sich die Kunzemänner Platz 3. Die Viertklässler der Evangelische Grundschule Technitz hatten nicht nur die lauteste Fankurve. Ihr gemischtes Team aus Jungen und Mädchen kam durch einen 5:1-Sieg gegen Großbauchlitz auf den 5. Platz. Großweitzschen musste sich im Spiel um Platz 7 der Schlossbergschule mit 0:1 geschlagen geben.

Auch hier ein treuer Fan. Quelle: Sven Bartsch

„Es war wieder ein tolles Turnier mit acht Mannschaften, die allesamt Sieger waren“, sagt Sebastian Gasch, der das Turnier für die Stadtwerke organisiert hat.

Bei Nudeln mit Tomatensoße, gekocht vom benachbarten Welwel Sport- und Freizeitzentrum, stärkten sich die Mannschaften vor den Halbfinalpartien. Für alle nicht aktiven Schüler bot das Team von ML Sports im Döbelner Gruner-Sportpark ein abwechslungsreiches sportliches Rahmenprogramm.

ML Sports aus Döbeln sorgte für das sportliche Rahmenprogramm. Quelle: Sven Bartsch

Für alle Spieler gab es am Schluss einen Spezialkalender zur Fußball-WM als Preis. Den Siegern aus Mochau spendieren die Stadtwerke eine Fahrt zu einem Heimspiel von Dynamo-Dresden.

Einen Tag im Feriencamp von ML Sports verbringen die Zweitplatzierten aus Roßwein. Eiskugeln für die ganze Schule gewannen die Kunzemänner aus Döbeln. Und weil es beim Doblina-Cup der Stadtwerke keine Verlierer gibt, wurden unter den Plätzen vier bis acht die restlichen Plätze im Bus zu Dynamo Dresden und ein zweiter Besuch des Eismannes auf einem Schulhof verlost. Der Eiswagen fährt somit auch noch auf dem Schulhof der Waldheimer Grundschule vor.

Schlugen sich bei ihrer Doblina-Cup-Premiere wacker: Die Kicker der Grundschule Waldheim (in Gelbgrün) hier gegen die Döbelner Kunzemänner. Quelle: Sven Bartsch

Die Mannschaft der Evangelischen Grundschule Technitz hatte ebenfalls Losglück bei der Siegerehrung und begleitet die Mochauer Sieger im Bus zum Dynamo-Spiel.

Endstand: 1. GS Mochau, 2. GS Roßwein, 3. Kunzemann-GS Döbeln, 4. GS Waldheim, 5. Evangelische GS Technitz, 6. GS Großbauchlitz, 7. Schlossbergschule Döbeln, 8. GS Großweitzschen.

Spiel um Platz 7: Großweitzschen – Schlossbergschule 0:1

Spiel um Platz 5: Technitz – Großbauchlitz 5:1

Halbfinals: Kunzemannschule – Mochau 1:3

Waldheim – Roßwein 0:4

Spiel um Platz 3. Kunzemannschule – Waldheim 2:1

Finale: Mochau – Roßwein 1:0

Schiedrichter: Karl-Heinz Strini, Gerold Jährmann, Dieter Lebelt (alle DSC)

Spielleiter: Gerd Sachse

Von Thomas Sparrer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am 25. Juni geht es los: Ab dann wird die Brücke in der Straße des Friedens für ein Jahr und drei Monate nicht passierbar sein. Weil die Ritterstraße eine der Hauptumleitungstrecken sein wird, setzten sich am Dienstagabend Anwohner, Händler und Gewerbetreibende im Biergarten des Kleinstadtklubs KL 17 zusammen, um zu klären, ob man die Situation zumindest entschärfen kann.

16.05.2018

Eine Aufstockung der aktuellen Bettenzahl und eine Weiterentwicklung etwa im kardiologischen Bereich hat sich das Klinikum Döbeln vorgenommen. Bei einer durchschnittlichen Auslastung von 94 Prozent an 365 Tagen im Jahr hat das Klinikum nicht viele Platzreserven. Deshalb führte Klinikchef und Inhaber Dr. Ralf Lange die sächsische Staatsministerin für Soziales, Barbara Klepsch, durch die Klinik

16.05.2018

Der hätte tot sein können. Eine 60-jährige Döbelnerin hatte ihrem Bekannten ein Messer in den Hals gerammt. Dieses blutige Ende einer Frühstucksrunde beschäftigte am Mittwoch das Amtsgericht Döbeln.

16.05.2018
Anzeige