Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Schulanmeldungen starten in Hartha im Spätsommer
Region Döbeln Schulanmeldungen starten in Hartha im Spätsommer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:30 12.06.2018
Bevor Kinder das Schreiben lernen können, sind in Hartha erst ihre Eltern gefragt, in welcher Schule sie ihr Kind anmelden wollen (Symbolbild). Quelle: imago/Westend61
Anzeige
Hartha

Weil der gemeinsame Schulbezirk das Stadtgebiet und die Ortsteile umfasst, können Eltern in Hartha aussuchen, in welche der beiden Grundschulen sie ihre Sprösslinge schicken. Zur Wahl steht damit auch, ob die Kinder wie in der Pestalozzi-Grundschule in ihrem Jahrgang oder jahrgangsübergreifend wie in der Grundschule Gersdorf dem Unterricht folgen.

Alter entscheidet über Schulpflicht

Anmeldepflichtig sind Kinder, die im Zeitraum vom 1. Juli 2012 bis zum 30. Juni 2013 geboren wurden und somit bald das sechste Lebensjahr erreichen. Es können zudem auch Kinder, die später sechs Jahre alt werden, eingeschult werden. Für die Anmeldung an beiden Grundschulen ist die Geburtsurkunde des Kindes vorzulegen. Ebenso wird ein schriftlicher Nachweis verlangt, wer erziehungsberechtigt ist.

Schnuppertag an Pestalozzi-Grundschule

Die Pestalozzi-Grundschule begleitet die Schulanmeldung mit einem Schnuppertag. Dieser findet am Sonnabend, dem 25. August, statt. Von 9.30 bis 11.30 Uhr ist es dann möglich, sein Kind anzumelden. Darüber hinaus geht das in der Woche vom 27. bis 31. August jeweils von 7 bis 13 Uhr. Auch eine telefonische Terminabsprache unter 034328/ 38306 ist möglich.

Fester Tag in Grundschule Gersdorf

In der Grundschule Gersdorf findet die Schulanmeldung am Dienstag, dem 21. August, statt. In der Zeit von 10 bis 17 Uhr steht sie für Eltern offen. Auch hier wird angeboten, telefonisch einen Termin abzusprechen, falls das nicht passt. Die Schule ist unter der Nummer 034328/ 38615 zu erreichen.

Von Manuel Niemann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Anderen steigt bei Hochwasser die Mulde ins Fenster. In Polditz kommen Wasser und Schlamm von oben: von den Feldern. Bei nächsten Bauarbeiten werden Straßendurchlässe größer dimensioniert, damit alles kontrolliert abfließt. Doch die Stadtverwaltung durfte darüber nicht selbst entscheiden.

15.06.2018

Frisch verurteilt und schon das nächste Strafverfahren an der Backe: Kein Wunder, wenn man mit einem Schlagring ins Amtsgericht Döbeln geht. Die Sicherheitskräfte am Eingang finden bei ihren Kontrollen eine Menge gefährlicher Gegenstände. Meistens stellen sie Messer sicher.

13.06.2018

Auch zwei Tage nach dem Gewitter mit Hagel und Starkregen über der Region Döbeln gingen am Montag die Aufräumarbeiten weiter. Döbelnes Oberbürgermeister dankte allen Helfern. Die beschädigte Trinkwasserstation im Ostrauer Ortsteil Zschochau geht Donnerstag wieder ans Netz. Die Waldheimer Feuerwehrtechnik muss in die Werkstatt.

12.06.2018
Anzeige