Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Schwer erkämpfter Heimsieg für Telekom-Team

Schwer erkämpfter Heimsieg für Telekom-Team

Döbelner SC II 4918:4876 Holz. Zum ersten Heimspiel der neuen Saison empfingen die Oschatzer den spielstarken Aufsteiger aus Döbeln. Beide Mannschaften hatten ihre Auftaktspiele gewonnen und stritten um die Tabellenführung.

Voriger Artikel
Stadt Waldheim will neue Einrichtung für 40 bis 60 Kinder aufmachen
Nächster Artikel
Im Gebiet des Wasserverbandes Döbeln-Oschatz wird voraussichtlich ab 2014 das Trinkwasser teurer

Der Oschatzer Lutz Franke geht leicht verletzt in den Wettkampf gegen die zweite Vertretung des Döbelner SC. Er bringt 810 Holz in das Mannschaftsergebnis ein.

Quelle: DH

PSV Telekom Oschatz. Schon im ersten Durchgang wurde deutlich, dass die Oschatzer Bahn wieder einmal ihren Ruf als schwer zu spielende Bahn alle Ehre machte. Die beiden Telekom-Startspieler fanden überhaupt nicht ins Spiel. Lutz Franke, der leicht verletzt in den Wettkampf ging, erspielte 810 Holz. Für Rolf Zscheile blieb die Anzeige bei 784 Holz stehen. Die Gäste aus Döbeln wechselten sogar einmal aus. Dank der starken Leistung des Einwechselspielers erzielte dieses Duo mit 811 Holz Bestleistung im ersten Durchgang. Da der zweite Döbelner 804 Holz erzielte gingen die Gäste mit 21 Holz in Führung.

Im Mittelpaar kegelte wie bereits in Hohnstädt die Kombination Telschig/Heinke für Oschatz. Pedro Telschig kam schwer ins Spiel, konnte sich aber etwas steigern. Mit 793 Holz blieb er zwar unter der 800er Marke, konnte aber seinen beiden Gegenspielern (auch hier kam ein Ersatzspieler nach 100 Wurf zum Einsatz) 42 Holz abnehmen. Wieder einmal von seiner besten Seite zeigte sich wie in der Vorwoche Kapitän Jörg Heinke. Er nahm mit Tagesbestleistung von 886 Holz seinem Gegenspieler 95 Holz ab.

Mit komfortablen 116 Holz Vorsprung ging das Oschatzer Schlusspaar auf die Bahn. Gegen die spielstärksten Döbelner Spieler wurde es noch einmal spannend. Nach 100 Wurf war die Hälfte des Vorsprunges aufgebraucht. Doch Thomas Kläber und Frank Knobloch kämpften und verwalteten die Führung. Am Ende standen 42 Holz plus zugunsten der Oschatzer Telekom-Kegler. Thomas Kläber war bei seinen 777 Holz der Trainingsrückstand anzumerken, aber Frank Knobloch spielte stark auf. Er konnte mit 868 Holz das zweitbeste Oschatzer Ergebnis erzielen. Knobloch wurde nur noch vom besten Döbelner Sebastian Paul mit 871 Holz übertroffen.

Zum nächsten Wettkampf geht es für das Telekom-Team zum Auswärtsspiel nach Engelsdorf. Dort ist eine weitere spielerische Steigerung notwendig, um als Sieger die Bahn zu verlassen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

16.08.2017 - 06:58 Uhr

Henrik Jochmann hat mit seinem Traumtor im MDR-Wettbewerb starke Konkurrenz

mehr