Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Schwerer Start ins neue Schuljahr
Region Döbeln Schwerer Start ins neue Schuljahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:40 28.09.2011
Eine Pädagogin aus Meißen vermittelte gestern den 26 Schülern der Klasse 5 b einen Überblick über die Entwicklung des Menschen sowie das Leben in der Steinzeit. Danach konnten die Schüler das Leben der Steinzeitmenschen hautnah nachempfinden und an verschiedenen Stationen wichtige Kulturtechniken selbst ausprobieren. Das Projekt mit dem "Museum unterwegs e.V." aus Meißen läuft noch bis Freitag in allen fünften Klassen der Schule. Quelle: Jürgen Kulschewski

Neueinstellungen von Lehrern sind derzeit aber kein Thema. Denn in Sachsen gibt es noch immer einen strukturellen Überhang an Gymnasiallehrern. "Doch davon, dass es in anderen Regionen zu viele Lehrer geben soll, haben wir in Döbeln nichts. Denn hier fehlen sie", so Michael Höhme.

Eine neue Mathe-Geografie-Informatik-Lehrerin und sechs junge Referendare waren der erste Lichtblick, den es personell am Gymnasium gab. Zudem verstärken nunmehr zehn abgeordnete Lehrer das Kollegium. Sie kommen tage- oder stundenweise vom Gymnasium Hartha, von den Berufsschulzentren Döbeln, Freiberg und Chemnitz sowie aus Mittweida nach Döbeln.

Das mit planmäßigem Ausfall in den Fächern Musik und Technik/Computer gestartete Schuljahr kommt nun in geordnete Bahnen. So kann seit Montag das Fach Technik und Computer unterrichtet werden, weil ein Lehrer des Berufsschulzentrums Döbeln für zwölf Unterrichtsstunden ans Gymnasium kommt.

Da es in ganz Sachsen keine Musiklehrer für eine Einstellung gibt, mussten sich Gymnasium und Bildungsagentur auch hier anders helfen. In den fünften Klassen und in einer neunten Klasse unterrichtet seit vergangener Woche der Döbelner Musikwissenschaftler und Chefdramaturg am Mittelsächsischen Theater, Hagen Kunze, das Fach Musik. Für die sechsten Klassen wird ein Musiklehrer des Gymnasiums Burgstädt in Kürze auch in Döbeln lehren. Zudem wirbt das Gymnasium um einen aus Döbeln stammenden Hochschullehrer, der an einer Hochschule Musiklehrer ausbildet. Er soll die siebenten und achten Klassen unterrichten. "Wir denken, dass sich damit unsere Probleme im Fach Musik noch vor den Herbstferien lösen", so Schulleiter Michael Höhme. Ansonsten ist der Schuljahresstart geglückt. Die Ganztagsangebote gibt es auch weiterhin und da man hier weniger mit eigenen Lehrern und ihrem Stundenkontingent als mehr mit externen Kräften geplant hat, laufen die Ganztagsangebote gut an. "Es wäre nicht auszudenken, wenn die Schulband, die beiden Chöre von einem fehlenden Musiklehrer abhängen würden", so Michael Höhme. Stattdessen hat der erfahrene Großenhainer Komponist und Chorleiter Stefan Jänke diese Aufgaben im Rahmen des Ganztagsangebotes der Schule übernommen. Neu sind zudem ein Spanischkurs, den die ehemalige Schülerin Lisa Schiegl anbietet. Die Lehramtsstudenten Felicitas Hampel und Tommy Greim bieten einen Foto- und einen Speedminton-Kurs an und sollen als ehemalige Schüler und künftige Lehrer gleich schon mal ans LGD gebunden werden. Die freie Journalistin Jana Mundus betreut weiterhin die im vergangenen Jahr als beste Schülerzeitung Sachsens ausgezeichnete LGD-Zeitung "Blattsalat". In der großen Theater AG ist zudem Theater-Chefdramaturg Hagen Kunze mit als Betreuer eingestiegen.

Nach dem erfolgreich in Döbeln begangenen zehnten deutsch-russischen Schüleraustausch zwischen dem Döbelner und einem Moskauer Gymnasium, brechen in der kommenden Woche 30 Achtklässler zum Austausch ins französische Evron auf.

Nachdem die bisherige Partnerschule im nordamerikanischen Seattle statt Deutsch nun Chinesisch lehrt, fahren vor den Herbstferien erstmals Döbelner Zehntklässler zum Schülerausstausch an eine neue Partnerschule in England.

❏ Der Traditions- und Förderverein des Lessing-Gymnasiums lädt am Wochenende zum 21. Vereinstreffen ein.

❏ Am Freitag, 19 Uhr ist die Eröffnungsveranstaltung im Kunstgebäude. Themen sind "Neue Medien und Unterricht" oder "Jüdische Familien in Döbeln". Mehr als 35 Ehemalige sind schon angemeldet.

❏ Am Sonnabend wird zum 9. Mal das Goldene und das Diamantene Abitur verliehen. 61 ehemalige Schüler haben sich angemeldet, die 1961 in Döbeln ihr Abitur bekamen. 12 Ehemalige bekommen das diamantene Abi, 60 Jahre nach dem Abschluss. Neben der Feierstunde gibt es eine Pferdebahnfahrt mit Besuch des Pferdebahnmuseums und einen geselligen Abend im TiB des Döbelner Theaters.

❏ Im Volkshaus steigt Sonnabend, 19 Uhr, ein großes Treffen für alle ehemaligen Schüler des Gymnasiums. Karten gibt es im Schulsekretariat oder an der Abendkasse. Ein Ballkleid ist nicht erforderlich.

Thomas Sparrer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Junge Menschen wissen häufig wenig über die Attraktionen, die der Landkreis Mittelsachsen bietet. "Dem wollten wir etwas entgegensetzen", sagt Regionalmanagerin Kerstin Adam-Staron.

28.09.2011

❏ Der Förderverein will folgende Veranstaltungen im TiB selbst organisieren: Die Diplomanimatöse (mit Christine Prayon) am 25. Oktober; einen nostalgischen Auftritt von Döbelns Mimen am 5. November; den Auftritt einer Theatergruppe der Regenbogenschule am 17. Januar; außerdem ist für 2012 ein Fritz-Reuter-Abend mit Conny Grotsch und Andreas Kuznick geplant und beim Bühnenbällchen am 4. Februar mischt der Verein ebenfalls mit.

28.09.2011

Zweimal schallt die Alarmglocke durch das Gebäude der Kindertagesstätte Wirbelwind auf dem Gelände des Klinikums Hochweitzschen. "Feuer, Feuer", ruft Leiterin Ines Engmann durch das Haus.

28.09.2011
Anzeige