Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln „Selber schuld, wer das verpennt...“
Region Döbeln „Selber schuld, wer das verpennt...“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:16 07.02.2018
Mehr als 20 Wagen und unzählige Schaulustige werden beim diesjährigen Döbelner Rosenmontagsumzug erwartet. Quelle: Alexander Bley
Anzeige
Döbeln

Die närrische Zeit erreicht am Wochenende und am Beginn der kommenden Woche in der Stadt Döbeln ihren Höhepunkt. Unter dem aktuellen Saisonmotto „Selber schuld wer das verpennt: Der LFC rockt Disneeländ“ lädt der Limmritzer Faschingsclub am Sonnabend zu seiner Hauptveranstaltung ins Döbelner Volkshaus ein. Einlass ist 19 Uhr. Beginn des Programms ist 20 Uhr.

Milch macht nicht blau – Döbeln hellau

Einen Tag später, am Sonntag, geht es im Volkshaus gleich närrisch weiter. „Milch macht nicht blau – Döbeln hellau“ – so lautet auch in diesem Jahr der Faschingsruf für alle Kinder beim traditionellen Döbelner Kinderfasching, veranstaltet von der Stadtverwaltung Döbeln. Zwischen 15 und 18 Uhr wird das Döbelner Volkshaus wieder der Treff für alle kleinen Närrinnen und Narren aus nah und fern sein. Prinzessinnen, Clowns, Ritter und Cowboys können einen richtigen Fasching erleben mit Tanz, Spiel, Pfannkuchen und jeder Menge Spaß.

Der Limmritzer Faschingsclub sorgt bei seiner Hauptveranstaltung am Sonnabend und beim Kinderfasching am Sonntag für Stimmung im Döbelner Volkshaus. Quelle: Gerhard Dörner

Der Limmritzer Faschingsclub hat sich in diesem Jahr bereit erklärt, nicht nur die zünftige Eröffnung des Nachmittags zu übernehmen, sondern sich um das gesamte bunte Programm zu kümmern. Unterstützt wird er dabei von den Glühwürmchen und den Dominos der Döbelner Dance Company. Die zehn schönsten Kostüme erhalten wieder einen kleinen Preis. Eltern und Großeltern sind beim Kinderfasching ebenso gern gesehen. Einlass ist ab 14.30 Uhr. Der Eintritt kostet zwei Euro pro närrische Nase

Mehr als 20 Wagen reihten sich im vergangenen Jahr beim Rosenmontagsumzug ein. Das Spektakel zog tausende Döbelner auf die Straße. Foto: Alexander Bley Quelle: Alexander Bley

Die große Rosenmontagsparty steigt am kommenden Montag auf dem Döbelner Obermarkt. Los geht`s um 15.00 Uhr mit einer Faschingsparty für Groß und Klein mit viel Show, Spiel und Spaß auf der Bühne. Mit dabei sind die Faschings- und Karnevalsclubs aus Limmritz, Westewitz, Haßlau, Zschaitz- Ottewig und Lommatzsch.

Rathausnarren mit Goldener Gans

Darüber hinaus trifft sich hier das närrische Volk der Stadtwerke, der OEWA, des Klinikums Döbeln und der Wohnungsgenossenschaft Fortschritt mit Faschingskönigin Hanni I. samt Elferrat und Gefolge. Die Rathausnarren sind mit Goldner Gans unterwegs; auf dem Theaterwagen treibt Dracula sein Unwesen. Die Jugendfeuerwehr Döbeln löscht, was das Zeug hält. Old Town Pub und Landhotel Sonnenhof überraschen mit einem gemeinsamen Wagen. Für die große Pfannkuchenpolonaise haben die Stadtwerke Döbeln wieder eine Menge des süßen Naschwerkes im Gepäck. Danach setzen sich gegen 16 Uhr alle Festwagen in Bewegung zu einem bunten Umzug durch die Stadt, angeführt von den Roßweiner Spielleuten.Der Döbelner Rosenmontag klingt danach mit Musik und Tanz ganz langsam aus.

Von Thomas Sparrer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Döbeln Erste Wohnung bezogen - Neues Leben im Bahnhof Zschaitz

Ins alte Zschaitzer Bahnhofsgebäude zieht wieder Leben ein: Ein Rentnerehepaar übernimmt ab 3. März die erste sanierte Wohnung im Obergeschoss. Investor Karl Prünstner hat noch mehr vor und will weiteren hochwertigen Wohnraum im Bahnhof schaffen.

06.02.2018

Mittelsachsens Landrat Matthias Damm erfährt zum Kommunaltag, wo in Waldheim der Schuh drückt – und wo alles wie geschmiert läuft.

Vor einem Jahr ist das ehemalige Königliche Amtsgericht in Roßwein vom Freistaat versteigert worden. Der aktuelle Besitzer will das Objekt jetzt für fast das Zehnfache wieder verkaufen.

09.02.2018
Anzeige