Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Selbstständig Wohnen auf Probe

Döbelner Regenbogenschüler: Selbstständig Wohnen auf Probe

Was gehört eigentlich dazu, wenn man eine eigene Wohnung hat? Das haben die 15 Schüler der Werkstufenklasse der Döbelner Regenbogenschule in dieser Woche gelernt. Zum vierten Mal veranstaltete die Schule für geistig Behinderte eine „Probewoche zum Wohnen proben“. Die Wohnungsgenossenschaft stellte ihre möblierten Gästewohnungen zur Verfügung.

Michelle hat sich die Wohnstube mit dem Staubsauger vorgenommen.

Quelle: Thomas Sparrer

Döbeln. Was gehört eigentlich alles dazu, wenn man eine eigene Wohnung hat? Das haben die 15 Schüler der Werkstufenklasse der Döbelner Regenbogenschule in dieser Woche gelernt. Zum vierten Mal veranstaltete die Schule für geistig Behinderte eine „Probewoche zum Wohnen proben“. Die Wohnungsgenossenschaft Fortschritt in Döbeln stellte dafür wieder zwei ihrer möblierten Gästewohnungen zur Verfügung.

„Unsere Schüler haben mitbekommen, dass eine eigene Wohnung zu haben, auch einiges an Arbeit und Verantwortung bedeutet“, sagt Jeannette Tichy, Lehrerin der Werkstufenklasse an der Regenbogenschule. Gemeinsam mit vier weiteren Kollegen begleitet sie die Jungen und Mädchen in dieser Woche beim Probewohnen. Jeden Morgen liefen sie mit den Schülern von der Regenbogenschule nach Döbeln-Ost. Dann wurde gemeinsam ein Frühstück zubereitet, die Wohnung geputzt, Betten bezogen, Mittagessen vorbereitet.. Am Freitag gab es den klassischen Freitagshausputz. Am Donnerstag bereiteten die Schüler gemeinsam Salate und eine gesunde Pizza für die Sitzung des Schulfördervereins am Abend vor.

„Das macht Spaß“ sagt Johannes ganz stolz, während er den Pizzateig knetet. Zwölf der Regenbogenschüler verlassen in diesem Jahr als Schulabgänger die Werkklasse der Schule. Die meisten gehen danach in Roßwein oder Hartha in die Werkstatt für Behinderte arbeiten. Zwei von ihnen nehmen in Betrieben der Region eine unterstützte Beschäftigung auf. In der Regel leben die Schulabgänger, wenn sie erwachsen werden, im Wohnheim der Lebenshilfe in Döbeln oder Hartha. Wer von ihnen im praktischen Leben zurechtkommt und dabei wenig Hilfe und Anleitung benötigt, kann später auch in einer betreuten Wohngruppe und vielleicht sogar in einer ambulant betreuten Wohngruppe leben.

Jeannette Tichy und ihre Kollegen von der Regenbogenschule versuchen die Jugendlichen genau auf diese Lebenspraxis so gut wie möglich vorzubereiten. „Wir haben dafür gemeinsam Hefter erstellt. Über Bilder und Symbole werden die Arbeitsbereiche greifbar. Es wird besprochen, welches Essen zubereitet werden soll, was einzukaufen ist und das Geld wird abgerechnet“, schildert die Lehrerin. In den letzten drei Jahren in der Werkstufe gehörten Hauswirtschaft, Textilpflege und ein wöchentliches Einkaufstraining zum Unterricht. Betten machen Abwaschen und Staubsaugen kamen in dieser Woche noch dazu.

„Wir haben uns zu Wochenbeginn den Hausbewohnern hier in der Käthe-Kollwitz-Straße 1 vorgestellt und sind auf sehr freundliche Reaktionen gestoßen. Auch die Wohnungsgenossenschaft unterstützt unser Probewohnen sehr liebevoll“, so Jeannette Tichy.

Von Thomas Sparrer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Erdbeer-Karte

    Sommerzeit ist Erdbeerzeit. Wollen Sie die süßen Früchte selber pflücken oder lokal kaufen? Wir verraten Ihnen, wo Sie Erdbeeren bekommen. Außerdem... mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

26.06.2017 - 06:25 Uhr

Jens Arnold verwandelt beim Kreispokalsieg des Roßweiner SV gegen den FC Grimma II den entscheidenden Elfmeter für die Gastgeber. Das dramatische Final-7:5 war der krönende Saisonabschluss im Fußballverband Muldental/Leipziger Land. 

mehr