Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Senioren wünschen sich Bänke und Buswartehäuschen

Roßwein Senioren wünschen sich Bänke und Buswartehäuschen

Bürgermeister Veit Lindner (parteilos) möchte sich wieder stärker mit den Senioren der Stadt austauschen. Nach über einem Jahr Pause lud er deshalb für Dienstagvormittag zu einer Sitzung des Seniorenbeirates ein. Zehn Rentner kamen und hatten einige Wünsche und Anregungen mitgebracht.

Bürgermeister Veit Lindner traf sich Dienstag mit Senioren der Stadt Roßwein.

Quelle: Sven Bartsch

Rosswein. Bürgermeister Veit Lindner (parteilos) möchte sich wieder stärker mit den Senioren der Stadt austauschen. Nach über einem Jahr Pause lud er deshalb für Dienstagvormittag zu einer Sitzung des Seniorenbeirates ein. Zehn Rentner kamen und hatten etliche Wünsche und Anregungen mitgebracht.

Eine Bank zum Ausruhen vermisst zum Beispiel Jutta Geißler, die gern den Fuß- und Radweg zwischen Roßwein und Haßlau entlang spaziert. „Auf halbem Weg wäre eine Sitzgelegenheit nicht schlecht“, sagte die Seniorin. Außerdem fehle am Gehweg der Straße Zum Sportplatz, wo sie selbst wohnt, eine Absenkung für Rollstuhlfahrer. Betroffene Menschen würden mit ihren Rollstühlen auf der schmalen Zufahrtsstraße statt auf dem Bürgersteig fahren, was nicht ungefährlich sei. Gertraude Block lobte die Stadt für die bunte Sommer-Bepflanzung am Spielplatz an der Bahnhofstraße. Gleichzeitig bedauerte sie, dass zurzeit die Schwimmhalle geschlossen ist – obwohl sie wisse, dass Freibadsaison ist und die Stadt nicht zwei Bäder gleichzeitig personell absichern kann.

Ein größeres Problem sprach Dieter Eichhorn an: den zunehmenden Leerstand in Kleingartenanlagen und den fraglichen Fortbestand von Gartenvereinen. „Dabei besteht die Hauptschwierigkeit gar nicht darin, Leute für die Gärten zu finden. Schwer ist es, junge Leute fürs Kleingärtnern und für die Gemeinschaft der Gartengruppe zu begeistern. Wenn sich Interessenten für einen Garten finden, dann sind sie in der Woche beruflich auf Achse und am Wochenende wollen sie im Garten feiern und nicht arbeiten“, weiß Eichhorn. Bürgermeister Lindner ist im Bilde: „Mit den Gärten werden wir mal so eine Leerstandswelle bekommen, wie mit alten Häusern.“ Von der Anlage „Ochsenwiese“ habe man sich bereits gedanklich verabschiedet. „Das wird mal Wald.“ Andere Flecken seien gut als Bauland geeignet und könnten einmal als Eigenheimgebiete ausgewiesen werden, sprach der Bürgermeister mögliche Nachnutzungen von brach liegendem Gartenland an.

Gerhard Merkel kritisierte Kraftfahrer, die ihre Autos am Niederstadtgraben und an der Herrmannstraße ständig falsch parken. Ein Buswartehäuschen wünscht sich Margot Tränkner an der Haltestelle am unteren Ullrichsberg und Annemarie Seifert möchte, das der Fußweg Ecke Damaschkestraße/Lommatzscher Straße endlich gepflastert wird. Letzteres sicherte der Bürgermeister zu, der den nächsten Seniorenbeirat im Herbst ausrichten will.

Von Olaf Büchel

Rosswein 51.0680587 13.1831464
Rosswein
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

24.08.2017 - 06:49 Uhr

Der Fußball-Verband der Stadt organisiert 6500 Spiele pro Jahr. Wir sprachen mit dem Geschäftsführer des Fußballverbandes der Stadt Leipzig Uwe Schlieder. 

mehr