Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Sinkende Arbeitslosigkeit in Döbeln auch im August
Region Döbeln Sinkende Arbeitslosigkeit in Döbeln auch im August
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:05 30.08.2018
De Nachfrage nach Arbeitskräften war im August weiterhin stabil. Quelle: Wolfgang Sens
Mittelsachsen/Region Döbeln.

Im August reduzierte sich die Zahl der Arbeitslosen in Mittelsachsen weiter. Es nahmen wieder mehr Personen eine Erwerbstätigkeit auf als im Juli zuvor. Das vermeldet die Agentur für Arbeit in Mittelsachsen. Jugendliche, die noch ohne Ausbildungszusage sind, sollten dringend in die Offensive gehen. Der Endspurt am Ausbildungsmarkt ist in vollem Gange.

Zum Vormonat Juli sinkt die Arbeitslosigkeit im Landkreis Mittelsachsen um 318 Personen oder 3,8 Prozent. Im August waren 8087 Frauen und Männer arbeitslos (Vormonat: 8.405). Im Vergleich zum Vorjahr liegt die Arbeitslosigkeit um 10,7 Prozent oder 964 Personen niedriger. Die Arbeitslosenquote liegt bei 5,0 Prozent (Vormonat: 5,2 Prozent). Vor einem Jahr lag sie noch bei 5,6 Prozent. Neu oder erneut arbeitslos meldeten sich im August 1621 Personen. Das sind 161 weniger als im Juli. Davon wurden 532 nach vorheriger Erwerbstätigkeit und 451 nach einer Ausbildung oder einer Maßnahme arbeitslos. Demgegenüber stehen 1924 Personen, die ihre Arbeitslosigkeit beendeten. 769 von ihnen nahmen eine Beschäftigung auf, 385 eine Ausbildung oder Maßnahme.

Im August konnten noch mehr als 200 Ausbildungsstellen in der Region besetzt werden. Quelle: Dirk Wurzel

Die Arbeitslosenquoten verteilen sich unterschiedlich über den Landkreis. Nach Rochlitz mit 3,9 Prozent folgen Flöha mit 4,5, Hainichen mit 4,6, Freiberg mit 5,2 und Döbeln mit 6,3 Prozent. Verglichen mit dem Vorjahr ging die Arbeitslosigkeit in allen Regionen des Landkreises zurück.

„Es ist deutlich spürbar, dass die Nachfrage an Arbeitskräften im August weiterhin stabil ist. 214 Frauen und Männer mehr als noch im Juli nahmen eine Erwerbstätigkeit auf, das sind rund 40 Prozent mehr. Besonders gute Chancen bestehen in den Gesundheitsberufen. Dort gibt es weniger Arbeitslose als gemeldete Arbeitsstellen. Aber auch im Bereich Metallerzeugung und Metallbau sowie im Schutz- und Sicherheitsbereich stehen mehr Stellen zur Verfügung“, so Susan Heine, Vorsitzende der Geschäftsführung der Arbeitsagentur Freiberg.

Im August konnten noch mehr als 200 Ausbildungsstellen in der Region besetzt werden. Momentan sind noch 244 Jugendliche ohne Ausbildungsvertrag und 484 Ausbildungsstellen unbesetzt.

Von Thomas Sparrer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit 80 Jahren gibt es die Meinsberger Ortswehr bereits. Das wird am Sonnabend mit einem Fest am Gerätehaus gefeiert. Dazu gibts es Vorführungen, Live-Musik und ein Feuerwerk.

30.08.2018
Döbeln Dorfjugend und Feuerwehr - In Haßlau sind die Seifenkisten los

Wer eine Seifenkiste hat, kann am Sonnabend in Haßlau an den Start gehen. Der ist kostenfrei.

30.08.2018

Das Verkehrsunternehmen Regiobus braucht mehr Geld. Mehrausgaben unter anderem für Personal und Reparaturen müssen beglichen werden. Der Technische Ausschuss des Kreistages segnete jetzt einen extra Zuschuss in Höhe von 610 000 Euro ab.

30.08.2018