Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Sonne scheint wiederüber Ossiger Sonnenhof
Region Döbeln Sonne scheint wiederüber Ossiger Sonnenhof
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:32 27.02.2018
Wie Christiane und Rolf Mulde sahen sich viele Besucher am Sonnabend die neuen Zimmer im Sonnehof Ossig an. Quelle: Sven Bartsch
Anzeige
Ossig

Er ist wieder da: Das Landhotel Sonnenhof in Ossig hat seit Sonnabend offiziell wieder für Besucher geöffnet. Rund zehn Jahre nach der Schließung des Hauses haben die Geschäftspartner Thomas Partzsch und Markus Weinert das Haus mit einem großen Fest wieder in betrieb genommen. Ein Ereignis, das weit über die Grenzen Ossigs hinaus strahlte.

Schon zu Beginn ab 11 Uhr waren die Zufahrtsstraßen links und rechts mit Autos gesäumt. Vor der Rezeption bildete sich schnell eine Menschenschlange, die bis in die Einfahrt hinaus reichte. Alle wollten bei einer Führung einen Blick in die 27 Zimmer und zwei Suiten werfen, die das Hotel zu bieten hat. Dementsprechend zufrieden über diesen Andrang zeigte sich auch Gastronom und Hotelier Markus Weinert. „Wir haben schon auf einen großen Andrang gehofft. Ich denke, dass heute 1500 bis 2000 Gäste kommen werden. Wir haben noch Live-Musik heute Abend und feiern bis in die Nacht“, sagte ein gestresster, aber auch glücklicher Gastgeber. „Wir haben lange auf diesen Tag zugearbeitet und ich spüre jetzt Erleichterung und Zufriedenheit. Ich gehe mit einem guten Bauchgefühl heran.“

Das musste sich bei Investor Thomas Partzsch erst einstellen, wie er bei seiner kurzen Begrüßungsrede auf der Bühne von Moderator Oliver Rühle einräumte. „Anfangs ist mir nicht ganz wohl gewesen dabei. Das ist eine absolute Herausforderung und ein finanzielles Risiko. Aber das ist ein supertolles Team, mit dem wir das gestemmt haben und ich hoffe, dass nicht nur heute die Sonne über dem Sonnenhof scheint“, sagte Partzsch, der zugleich die Hilfe des Landratsamtes Mittelsachsen, des Bauamtes Döbeln und des Roßweiner Bürgermeisters Veit Lindner (parteilos) lobte.

Letzterer war ebenfalls zur Eröffnung gekommen und voller Überschwang für das neu gestaltete Haus mit Bowling- und Kegelbahnen, Streichelzoo, Kulturscheune und Restaurant. „Es ist schön, endlich wieder hier in Ossig den alten Sonnenhof aktiviert zu sehen. Ich sehe hier viele Ossiger, Roßweiner und Döbelner. Das hier ist nun Ihr Anlaufpunkt für Bowling, Schießen und wenn Besuch kommt“, rief er die Gäste zur Teilhabe auf.

Tatsächlich waren aber auch viele Gäste von weiter außerhalb nach Ossig gekommen. Wolfram Bauer aus Döbeln hatte einst selbst im alten Sonnenhof gearbeitet und zeigte sich begeistert vom Umbau und den vielen. Besuchern. „Von der Masse her war es damals leider spärlich. Wir werden uns noch die Zimmer anschauen, wo wir früher für Sauberkeit und Ordnung zuständig waren.“ Bärbel und Gerhard Meese kamen aus Forchheim bei Waldheim zu Besuch, „weil es uns interessiert. Das Ambiente ist richtig schön. Und es wird viele organisiert, was die anderen nicht geschafft haben. Hoffentlich Klappt es diesmal“, sagte Gerhard Beese.

Die Voraussetzung sind gut. Markus Weinert konnte berichten, dass die Reservierungen über den Erwartungen lägen. Für die Eventscheune gebe es 2017 schon nur noch zwei freie Termine.

Von Sebastian Fink

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Döbeln Tag der offenen Tür mit 150 Gästen - Musikschultag gibt’s in Döbeln ab sofort jedes Jahr

Bisher hat die Musikschule Döbeln nur alle zwei Jahre einen Tag der offenen Tür veranstaltet. Nach dem großen Erfolg mit mehr als 150 Besuchern am Sonnabend, will Schulleiterin Margot Berthold das nun ändern. Sie lobt die Döbelner Schule überschwänglich und freut sich schon aufs nächste Jahr.

04.09.2016

Zum zweiten Mal in Folge hat die Feuerwehr Wiesental den Löschangriff beim Schanzenbachfest in Brösen gewonnen. Noch ein Sieg im nächsten Jahr und sie dürften den Wanderpokal behalten. Dann wird in Brösen rundes 25. Fest gefeiert, wofür man in diesem Jahr schon einmal den Gürtel enger geschnallt hat.

05.09.2016
Döbeln Tag der offenen Tür und Mitarbeiterfest - Ostrauer Baugesellschaft feiert 25. Jubiläum

Zum runden Firmengeburtstag erlaubte Ralf Stephan, Geschäftsführer der Ostrauer Baugesellschaft, seinen Mitarbeitern am Freitag schon um 11 Uhr Feierabend zu machen. Anschließend wurde auf dem Firmengelände in Merschütz Tag der offenen Tür gefeiert. Die Fete für die Angestellten dauerte bis in die Nacht.

02.09.2016
Anzeige