Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Spende für Kirchenbauverein Technitz

Spende für Kirchenbauverein Technitz

Zum zehnten Turmtreff der Kirchgemeinde Technitz konnte Pfarrer Lutz Behrisch eine stolze Summe präsentieren: 31 000 Euro Spendengeld ist für die Sanierung der Nordfassade der klassizistischen Kirche zusammengekommen.

Voriger Artikel
SPD-Kreisverband wählt in Döbeln Landtagskandidaten
Nächster Artikel
Nach Brand in Döbeln: Gaststätte Black Horse offen, Wohnung hinüber

Im schiefen Turm zu Technitz: Wenn Gabriele Langner (r.) Gäste wie Steffen und Katrin Model bis auf den Glockenboden des Technitzer Kirchturms führt, erzählt sie ihnen auch von der leichten Neigung des 50 Meter hohen Turms. Problematisch ist diese aber nicht.

Quelle: Dirk Wurzel

Technitz. Viel Arbeit. Viel Geld. Durchhaltevermögen. Das alles ist gefordert, um die Technitzer Kirche wieder im alten Glanz erstrahlen zu lassen. Wer im Inneren des Gotteshauses im klassizistischen Baustil steht, kann dies nachvollziehen: Wasserflecken an den Wänden künden von unheilvollen Zeiten eines kaputten Daches, das aber seit 2008 wieder in Ordnung ist. "Auch die Orgel müsste saniert werden, aber das können wir erst machen, wenn das Innere der Kirche wieder hergerichtet wurde", sagt Pfarrer Behrisch mit Blick auf das Großinstrument aus dem Hause des bekannten Dresdner Orgelbaubetriebes Jehmlich. Im Inneren der Kirche sind nämlich umfangreiche Bauarbeiten notwendig. Wassergeschädigter Putz muss ab, die Holzverschalung wahrscheinlich ebenso.

Aber das steht auf der Dringlichkeitsliste des eigens zur Gotteshaus-Verschönerung gegründeten Kirchenbauvereins nicht ganz oben. Zunächst gilt es, die Nordfassade auf Vordermann zu bringen. Ostseite und Turm sind bereits neu verputzt und gestrichen, gleichsam ließ die Gemeinde auch die Dachentwässerung des Gotteshauses erneuern. Ähnliches steht jetzt für die Nordseite an.

Hier bröckelt intensiv der Putz. Große Flächen freiliegenden Mauerwerks fallen dem Betrachter auch bei dämmrigen Licht sofort ins Auge. Gleichsam sind auch einige der historischen Fenstergewände aus Sandstein verschlissen. "Steinmetzarbeiten sind ein großer Posten", sagt Pfarrer Behrisch. Zugleich haben neben den Maurern und Steinmetzen auch die Dachklempner ordentlich Arbeit: Sie müssen nicht nur neue Dachrinnen und Fallrohre anbringen, sondern auch Blechverkleidungen der Fensterbänke erneuern. Rund 160 000 Euro sollen diese Vorhaben insgesamt kosten. Pfarrer Behrisch hofft einerseits, von der Basis-Förderung des Programms der Integrierten ländlichen Entwicklung profitieren zu können und das anderseits die evangelisch-lutherische Landeskirche auch ein Scherflein beisteuert.

Eine feste Fangemeinde hat die Technitzer Kirche allemal. Das zeigte sich zum gutbesuchten jüngsten Turmtreff zu Speis,- Trank und Blechblasmusik mit dem Bläserquartett der Musikschule in der Besetzung mit zwei Trompeten, Posaune und Tuba. Wer wollte, konnte mit Gabriele Langner vom Kirchenvorstand den 50 Meter hohen Turm erklimmen. Und erfahren, dass die Glocken in G-Dur gestimmt sind und sich der Turm auf seine Gesamtlänge um 65 Zentimeter neigt. Aber das erfordert keinen Handlungsbedarf.

Dirk Wurzel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

20.10.2017 - 07:05 Uhr

Landesklasse Nord: Der BSV bleibt personell gebeutelt und will am Sonnabend trotzdem was Zählbares mitnehmen.

mehr