Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Spundwände werden in die Erde gerammt
Region Döbeln Spundwände werden in die Erde gerammt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:01 11.04.2018
Schweres Gerät kommt seit Anfang der Woche am Otzdorfer Damm zum Einsatz. Jetzt werden die sieben Meter langen Spundwände, die das Bauwerk stabilisieren sollen, in die Erde gebracht. Quelle: Sven Bartsch
Otzdorf

Nach 14 Tagen witterungsbedingter Zwangspause herrscht auf der Damm-Baustelle seit anderthalb Wochen wieder richtig Bewegung.Nachdem jede Menge Erde bewegt wurde, um die Baustraße zu vollenden, über die dann die Ramme unmittelbar an den Damm heranfahren kann, werden derzeit die sieben Meter langen Spundwände eingebracht. Sie sollen das Bauwerk stabilisieren . Bis auf den unterirdischen Fels werden die Spundwände gerammt.

Bis zum November, so war der Plan, soll die Baumaßnahme abgeschlossen sein. Ob das noch zu schaffen ist, nachdem der Frost der vergangenen Wochen für Baustopp gesorgt hatte? Man versuche den Rückstand aufzuholen, so der Polier. Dennoch, so Roßweins Bauamtsleiterin Petra Steurer, sei bereits vorsorglich eine Verlängerung beantragt worden. Das ist wichtig, um die Fördermittel, mit denen der Damm gebaut wird, am Ende auch abrufen zu können

Von Manuela Engelmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Unachtsamkeit kann teuer werden. So wie in Döbelns Nachbarstadt Lommatzsch im Landkreis Meißen. Hier hatte eine Fahrerin offenbar vergessen, die Handbremse ihres VW Golfs anzuziehen.

11.04.2018
Döbeln Treff an der Eschkemühle - Erster Ostrauer Frühjahrsputz

Mitte März angekündigt, Mitte April schon umgesetzt: Es geht schnell in Sachen Frühjahrsputz in der Gemeinde Ostrau. Von 9 bis 12 Uhr sollen Anwohner dabei helfen, Wiesen, Wege und Straßengräben zu säubern. Um die Straßen kümmert sich derweil die Kehrmaschine.

09.04.2018

Am Sonnabend pflanzen 38 junge Eltern-Paare in Roßwein, Gleisberg und Wetterwitz einen Baum für ihr im vergangenen Jahr geborenes Kind. Diesmal sind es keine Obstbäume, die in die Erde kommen.

12.04.2018