Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln St. Nicolai: Alte Glocken nun wieder wie neu
Region Döbeln St. Nicolai: Alte Glocken nun wieder wie neu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:35 20.12.2011
Wie neu sieht die große Stahlgussglocke nach der Kur im Bauhof aus.
Anzeige

"Doch nicht Metalldiebe waren am Werk. Das waren unsere Jungs", sagt Jürgen Aurig, Leiter des Baubetriebsamtes der Stadt Döbeln. Mit logistischer Unterstützung durch die Firmen Weißflog und Partzsch Elektromotoren wurden die vier Geläute in den Bauhof geholt und aufgearbeitet. Sie wurden gereinigt und mit einem neuen Anstrich versehen. Die Inschriften wurden farblich hervorgehoben. Zudem wurde an der großen Glocke das Joch neu geschweißt und gestrichen. Sichtlich stolz stellten die Bauhofleute unterstützt vom Radlader der Firma Partzsch gestern die große Glocke wieder neben das Lutherdenkmal. Die ausgebauten Glocken dienen nun als Erinnerungsstücke. Im März werden die neuen Bronzegeläute erwartet.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach der etwas schwachen Heimvorstellung vor vierzehn Tagen gegen Dresden-Neustadt wollten die Döbelner Landesliga-Kegler beim punktgleichen Tabellennachbarn in Radebeul wieder Nägel mit Köpfen machen.

20.12.2011

Seine erste Saisonniederlage kassierte der ESV Lok Döbeln im Nachholspiel gegen Aufbau Waldheim, das er mit 1:3 verlor. Die Gäste waren gut eingestellt, versuchten es gegen den körperlich kleinen ESV-Torhüter Schnitzer oft mit Distanzschüssen.

19.12.2011

Seine erste Saisonniederlage kassierte der ESV Lok Döbeln im Nachholspiel gegen Aufbau Waldheim, das er mit 1:3 verlor. Die Gäste waren gut eingestellt, versuchten es gegen den körperlich kleinen ESV-Torhüter Schnitzer oft mit Distanzschüssen.

19.12.2011
Anzeige