Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Stadtfest Döbeln: Bunt, laut und mit Torjubel
Region Döbeln Stadtfest Döbeln: Bunt, laut und mit Torjubel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 23.06.2014

[gallery:600-39156531P-1]

Nach dem Aufräumens, dem mutigen Neuanfang vieler Betroffener sieht die Innenstadt mittlerweile wieder so anziehend aus, wie vor der Flut. Oberbürgermeister Hans-Joachim Egerer hatte deshalb schon am Freitag zur Eröffnung einen großen Dank an alle gerichtet, die mitgeholfen haben, dass Döbeln nach dem schweren Hochwasser wieder auferstanden ist.

Ein bisschen Kaiser-Mania, wie bei den Filmnächten am Elbufer, brachte die Roland-Kaiser-Coverband aus Dresden am Freitagabend auf die Bühne am Obermarkt. Die Madnight-Rockband aus Hartha ließ den am Niedermarkt wackeln. Die musikalische Bandbreite war auf allen Bühnen groß und für unterschiedlichste Geschmäcker ausgerichtet. Das Angebot reichte von der Musikschule Döbeln über Roger-Whitaker-Double Wolf Junghannß oder Swing aus Weinböhla. "Auffällig war in diesem Jahr allerdings, dass sich die Festmeilen am Sonnabend erst nach 16 Uhr richtig zu füllen begannen", resümiert Angela Petzold vom städtischen Kulturamt.

Stadtverwaltung und Stadtwerbering waren wieder die gemeinsamen Ausrichter des Döbelner Stadtfestes. Die meisten Händler der Innenstadt hatten am Sonnabend und vor allem auch am Stadtfest-Sonntag ihre Geschäfte geöffnet, um zu zeigen: "Wir sind wieder da." Das Angebot wurde von den Stadtfestbesuchern recht gut genutzt. Doch auch die Vereine der Stadt bekamen Gelegenheit, sich beim Stadtfest auf der Vereinsmeile in der Fronstraße zu präsentieren oder beim großen Familien- und Kinderfest auf dem Gelände der Stadtwerke ihr Angebot oder ihr Können zu demonstrieren. Gefeiert wurde am Freitag und Sonnabend bis in die Nachtstunden.

Selbst für Fußballfans gab es am Sonnabend, ein spontan organisiertes PublicViewing des Deutschland-Spiels. 500 Besucher sahen das 2:2 gegen Ghana auf der Riesenleinwand am Staupitzbad, um sich anschließend wieder in der Innenstadt ins Festgetümmel zu stürzen. Staupitzbad-Chef Uwe Prinzing will bei den nächsten Deutschlandspielen bis zum WM-Finale (mit hoffentlich deutscher Beteiligung) das gemeinsame Fußball-Gucken wieder anbieten und ausbauen.

Wir waren in Familie an allen Tagen auf dem Stadtfest und sind begeistert.

Silka Bohnstedt, Döbeln-Pommlitz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Rottweiler kauert hinterm Gartenzaun in der Reichensteinstraße. Sein Besitzer diskutiert in der Garageneinfahrt mit Beamten des Einsatzkommandos der Bereitschaftspolizei.

20.06.2014

Seine 14 letzten Beschlüsse fasste gestern der Döbelner Stadtrat in der alten Legislaturperiode. 407 Beschlüsse wurden in den letzten fünf Jahren in Döbelns höchstem Entscheidungsgremium gefasst.

19.06.2014

Die Fußball-Euphorie nach dem sensationellen Sieg der Deutschen gegen Portugal im ersten WM-Gruppenspiel ist entfacht. Die geschminkte Flagge auf den Wangen noch nicht ganz abgewaschen.

19.06.2014
Anzeige