Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Ständig im Einsatz: Das DAZ-Reporterauto rollt seit Mai durch die Region Döbeln

Redakteure unterwegs Ständig im Einsatz: Das DAZ-Reporterauto rollt seit Mai durch die Region Döbeln

Die DAZ ist auf Touren: Seit Mai rollt das DAZ-Reportermobil durch die Region, macht Zwischenstopps in Waldheim, Ostrau, Hartha und Leisnig. „DAZ-Reporter auf Tour“ heißt das Projekt, mit dem die Redaktion noch näher an ihre Leser heranrückt und ein offenes Ohr hat für die Probleme der Menschen vor Ort.

Das neue DAZ-Reporterauto rollt seit Mai durch den Altkreis Döbeln.

Quelle: Sven Bartsch

Region Döbeln. „Es ist gut, dass wir mehr Flagge zeigen in der Region. Wir wollen Ansprechpartner vor Ort sein – das können wir dank des Reportermobils noch besser“, sagt Olaf Büchel, Leiter des DAZ-Reporterteams.

Denn das Reportermobil ist weit mehr als nur ein durch seine Gestaltung deutlich als DAZ-Fahrzeug erkennbares Auto. Der metallic-graue VW Golf mit den großen blauen DAZ-Logos auf Türen und Motorhaube gibt den Journalisten als rollendes Büro die Möglichkeit, von überall im Altkreis aus schnell und aktuell zu berichten. Dafür ist eine Arbeitsstation mit integriertem Schreibtisch, Laptop, Kamera und Smartphone eingebaut.

Leser können Sorgen und Probleme mitteilen

„Wenn wir zu aktuellen Themen in Leisnig, Hartha, Waldheim, Roßwein oder Ostrau recherchieren, sollen unsere Leser auch die Möglichkeit haben, uns vor Ort anzusprechen, Sorgen und Probleme weiterzugeben“, erklärt Olaf Büchel weiter.

Im Büro unterwegs

Im Büro unterwegs: DAZ-Reporter Dirk Wurzel fuhr mit dem Reporterauto auf die Burg Kriebstein – und begeisterte die Grundschüler mit dem PS-starken Gefährt.

Quelle: Sven Bartsch

Jeden Tag ist ein DAZ-Reporter im Altkreis Döbeln auf Tour sein, wo und wann ist am Tag zuvor auf der Titelseite der Döbelner Allgemeinen Zeitung angekündigt. Das Reporterteam nutzt zudem die Möglichkeit, aktuelle Brennpunktthemen direkt vor Ort mit Anwohnern zu besprechen, Stimmungen aufzufangen und somit ein Sprachrohr in Richtung Behörden, Ämter und Verwaltung zu sein. „Wenn im Döbelner Stadtrat über den Neubau von Spielplätzen diskutiert wird, wollen wir die Meinung der Leser dazu an Ort und Stelle wissen“, sagt DAZ-Redakteur Thomas Sparrer.

Näher am Leser

Näher am Leser: Mit dem DAZ-Auto soll der Kontakt zur Redaktion ausgebaut werden.

Quelle: Sven Bartsch

Die neuen technischen Möglichkeiten nutzt die Redaktion zudem dafür, die vielen neuen Online-Leser noch besser und multimedial mit Nachrichten zu versorgen. „Der große Vorteil des mobilen DAZ-Reporters: Er kann auf Ereignisse schneller reagieren als die Kollegen in der Redaktion. Das kann ein umgekippter Lkw sein oder ein Laubenbrand in der Kleingartenanlage – als Reporter vor Ort kann die Nachricht sofort im Auto verarbeitet werden. Mit Laptop und Kamera ausgestattet können die Kollegen einen Text schreiben, Fotos schießen oder ein kurzes Video drehen. Das Material wird im Auto gesichtet und kann online sofort publiziert werden. Entweder als Online-Artikel oder über Facebook gelangt die Nachricht somit viel schneller an die Leser“, sagt Online-Redakteurin Gina Apitz.

Über das Reportermobil mit der Redaktion ins Gespräch kommen

Und selbst, wenn der Reporter einmal nicht am Steuer, sondern bei einem Interview sitzt – wer das Reportermobil sieht, kann Kontakt zur DAZ aufnehmen. In großen Zahlen ist die Mobilnummer des Autos auf der Heckscheibe zu lesen. So kommen Anfragen und Themenideen von Anwohnern immer sicher in der Redaktion an.

Auf dieser Nummer ist der mobile Reporter zu erreichen: 0175/9361002

Von Sebastian Fink

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

18.08.2017 - 16:15 Uhr

Es sind mehrere Vereine deren geographische Lage in Nachbarschaft zur Pleiße sind. Das mit Pleißestädter prägte vor vielen Monaten, für seinen SV RegisBreitingen, der Autor dieser Zeilen.

mehr