Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Stahlharte Orgis-Jungs rasen der Konkurrenz davon
Region Döbeln Stahlharte Orgis-Jungs rasen der Konkurrenz davon
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:01 05.10.2017
Zieht sich in den Niederlanden Fußverletzung und Verbrennungen zu, schafft es aber trotzdem auf das Podest: Kevin Orgis. Quelle: Foto: Peggy Reichelt
Anzeige
striegistal/assen

Die Trainings verliefen recht gut und beide konnten sowohl im Nassen als auch im Trockenen in der Spitze mitfahren. Im Qualifying konnte Leon sich Platz drei sichern, während Kevin bei wechselhaften Bedingungen bereits in der Anfangsphase stürzte und sich den linken Fuß anbrach, sowie sich eine mittelschwere Verbrennung am Hals zuzog. Resultat war ein Besuch im Medical Center und Startplatz 22. Auf diesem stand er dann auch zum ersten Rennen, nachdem der Rennarzt dann doch sein Okay gegeben hatte.

Es regnete in Strömen und Kevin versuchte das Beste aus der Situation zu machen. Man traute seinen Augen nicht, denn er pflügte durchs Feld als gäbe es kein Morgen. Nach der schwarz/weiß-karierten Flagge musste er noch zur Siegerehrung humpeln, denn er hatte tatsächlich Platz drei eingefahren.

Leon hatte bei seinem ersten Rennen ebenfalls strömenden Regen. Er konnte gleich zu Beginn auf Platz zwei fahren und kam so aus der ersten Runde. Leider kam er in Schräglage in eine größere Pfütze und musste fast vom Motorrad. Was dann folgte, hat mittlerweile das gesamte Internet erobert. Er fing das Motorrad ab, fuhr quer über die Wiese mitten durch ein Schlammloch voll mit Wasser und kehrte ohne Sturz auf die Strecke zurück, um am Ende des Rennens noch Platz zwei zu holen. Spätestens hier war die gesamte Crew in Atemnot.

Am Sonntag folgten dann bei sonnigem Wetter die beiden letzten Rennen für diese Saison. Kevin hatte sich trotz Handicap noch mal viel vorgenommen und ging dementsprechend auch extrem stark zu Werke. Sein Vorwärtsdrang wurde allerdings bereits auf Rang vier liegend durch einen weiteren Sturz gebremst. Am Ende steht für ihn der 5. Gesamtrang in der GP-Klasse, und das obwohl er an drei Rennen nicht teilnehmen konnte. Leon hatte noch theoretisch die Chance im letzten Rennen den Vize-Titel zu holen. Doch am Start verlor er viele Plätze und reihte sich erstmal auf Platz 12 ein. Die Spitzengruppe war schon 3,5 Sekunden weg, bis er endlich freie Fahrt hatte.

In der vorletzten Runde hatte er diese Lücke dann doch zufahren können und es ging zu neunt in die letzte Runde. Mit einem atemberaubenden Finish holte sich Leon Platz zwei und damit auch den Vizemeistertitel. Beide haben ein starkes Wochenende hingelegt. Kevin konnte trotz der Verletzungen eine super Leistung im ersten Rennen zeigen und war auch im zweiten Lauf bis zum Sturz stark unterwegs. Der Held des Wochenendes war allerdings Leon. Nach einer extrem starken zweiten Saisonhälfte hat er sich in Fahrerspitze katapultiert und ist daher auch zur Selektion für den Red Bull Rookies Cup 2018 eingeladen.

Von lvz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Einer von zwei Netto-Märkten in Leisnig, der in der Colditzer Straße, schließt am Dienstag, 10. Oktober. Der Markt soll renoviert werden. Dazu rücken einerseits die Maler an, und auch die Regale werden neu gestellt. Innerhalb von einer Woche soll alles erledigt sein. Kunden werden gebeten, auf die Netto-Filialen an der Leisniger Muldenwiese oder in Hartha auszuweichen.

05.10.2017

Wegen seiner Drogensucht hat ein 20-jähriger Deutscher im April vergangenen Jahres eine Seniorin in Waldheim bestohlen. Fünf bis zehn Euro erbeutete er. Die Quittung dafür gab es am Mittwoch im Amtsgericht Döbeln: 28 Monate Jugendhaft. Aber das Urteil bietet auch Chancen für den jugendlichen Straftäter.

05.10.2017

Die neue Heizungsanlage ist einsatzbereit und auch die Vereinsmitglieder der Sternwarte Hartha sehen der neuen Saison mit voller Motivation entgegen. Doch das Problem, Nachwuchs zu finden, beschäftigt auch diesen Verein.

04.10.2017
Anzeige